Aktuelle Zeit: 11. Dez 2017, 18:13  change blocks


Navigation
Neue Beiträge
Other Language
Auswählen:
Google
Babel Fish
Live

Aktuelle Sprache: de
Suche


Erweiterte Suche
Unikatwebradio Info

Votings
Bitte votet auch für uns. Danke.

Besuche Sirans Wicca und Magie Top 100 Liste!

Jojosan´s Mangas Toplist

Magical Dreams - Top 100







Vote für MERLINS Fantasy Topliste

Kostenlose Toplisten Topliste Scebs.com Topsites Listen eintragen
Link zu uns








Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
 IT Geplauder 2.0 
AutorNachricht
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 133
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: IT Geplauder 2.0
Hallo Tascor,

wenn du VLAN Algorithmus schreibst, meinst du bestimmt den Spanning Tree Algorithmus, oder?
Für unsere Leser will ich kurz erläutern, was VLAN ist und was es mit dem Spanning Tree- oder Rapid Spanning Tree – Algorithmus auf sich hat :).
VLAN = Virtual Local Area Network. Es ist dazu da, ein physikalisches Netzwerk in einzelne Teilnetze aufzuteilen.
Das lässt sich an Hand eines kleinen Beispiels anschaulicher machen:
Eine kleine Firma hat 12 Rechner, zwei hat der Chef, 3 die Buchhaltung, 2 für die Produktion und die restlichen 5 Rechner werden von der Bürobelegschaft benutzt.
Die Firma hat ein Netzwerk. Nun soll die Belegschaft aber keinen Zugang auf die Daten der Chef – Rechner oder der Buchhaltungsrechner haben. Die Produktions- und Bürorechner sollen in einem Netzwerk zusammengefasst werden.
Da kommt ein VLAN zum Einsatz.
Mit VLAN lassen sich nun drei getrennte virtuelle Netzwerke bauen, 1 für den Chef, eines für die Buchhaltung und eines für die Belegschaft und Produktion. Doch soll es immer noch möglich sein, über das Firmennetzwerk intern Nachrichten zu versenden.
Nun gibt es verschiedenen Möglichkeiten, die Kommunikation zwischen den einzelnen VLANs zu sichern:
- Portbasiert (Datenpakete werden direkt zum Port des Empfängerrechners zugestellt)
- IP – basiert (Datenpakete werden zu einer bestimmten IP – Adresse im Netz geschickt)
- Tagged VLAN (Den Datenpaketen werden nach dem Absenden VLAN – Informationen hinzugefügt und beim Empfänger vor dem eigentlichen Empfang wieder entfernt)

Funktionsweise eines VLANs (Spanning Tree Algorithmus):
Jeder Switch (im Volksmund oft fälschlicher Weise als Router bezeichnet) werden hier als so genannte Multiport Bridges (Brücken) angesehen.
Ablauf:
1. Alle Bridges Power on.
2. Jede Bridge geht davon aus, dass sie die Root Bridge („Chef“ des Netzwerkes) ist und sendet bestimmte Datenpakete (Bridge Protocoll Data Units), BPDUs an eine Multicast Adresse.
3. Die Bridge mit der geringsten Priorität wird zur Root Bridge. Wenn zwei Bridges dieselbe Priorität haben wird die Bridge mit der kleineren MAC (Media Access Controller = Netzwerkkarte) – Adresse zur Root Bridge.
4. Die Root Bridge sendet Konfigurations- BPDUs.
5. Jedes Teilnetz bestimmt eine so genannte „designated Bridge“. Nur noch über die designated Bridges sind diese Teilnetze noch zu erreichen.
Das geschieht dadurch, dass jede Bridge in einem Teilnetz einen Root Port bestimmt (Port mit der kleinsten ID und den geringsten Pfadkosten (Entfernung) zur Root Bridge)
6. Alle zwei Sekunden sendet die Root Bridge ein Signal, welches dem restlichen Netzwerk mitteilt „hier bin ich!“
7. Bleibt dieses Signal aus, wird von einer Veränderung der Netzstruktur ausgegangen. Die Netzwerkpfade werden neu berechnet, was ca. 30 Sekunden dauert. In dieser Zeit kann keiner Pakete senden, ein Angriff von außen wäre möglich.

Um diese Sicherheitslücke zu schließen wurde der rapid Spanning Tree Algorithmus entwickelt. Dabei gleichen sich die Punkte 1 -6.
Bleibt hier das Signal aus, wird zunächst normal weitergearbeitet, während im Hintergrund schon die neuen Netzwerkpfade berechnet werden. Ist die Berechnung abgeschlossen, wird das Netzwerk auf die neue Struktur ungeschaltet, was nur noch ca. eine halbe Sekunde dauert.
Ich hoffe, ich konnte Deine Frage damit einigermaßen beantworten.

Früher hat mein Partner meine Notebooks mit benutzt, zu Weihnachten habe ich ihm ein Notebook geschenkt, da er sich teilweise scheute, auch nur PDF Files abzuspeichern, aus Angst, mir den Speicherplatz zu nehmen. Das fand ich fies und dachte mir, da muss ein eigenes System her, auf dem er schalten und walten kann, wie er will. :)
Das Notebook funktioniert wieder einwandfrei. Doch hoffe ich, dass das das letzte Mainboard war, was ich für dieses Notebook gekauft habe…

HCL in der Informatik bedeutet Hardware Compatibility list, also Liste kompatibler Hardware :).

Mittlerweile gibt es so viele verschiedene Linux Distributionen, da verliert man leicht den Überblick. Aus deiner Schilderung entnehme ich, dass du mit SUSE gearbeitet hast. Okay, SUSE ist nicht wirklich gut als Einsteiger Linux geeignet. Damals, als ich mit SUSE Linux gearbeitet habe, war es och so, dass ich erst einmal etliche Bibliotheken installieren musste, allein nur um Musik im MP3 Format abspielen zu können.
Für Ein- und Umsteiger ist Ubuntu Linux sehr gut geeignet. Auch für erste Server Experimente eignet sich Ubuntu, da es Ubuntu Linux auch als Server Version gibt. :)

Netzwerke im Token Ring? Oh weia, Coax Kabel und Endterminatoren :). Das müssen noch Zeiten gewesen sein :). Und bloß nicht mit einem Bürostuhl über das Kabel rollen *ggg*…

Du hast Recht, es lohnt sich immer seine Hausaufgaben zu machen :). Das Erledigen dieser speziellen Hausaufgaben hat mich wirklich weiter gebracht auf diesem Gebiet.

Ich bin Solkar nicht böse, wie du schon schreibst, er hätte fragen sollen, da hätte ich ihm sagen können, dass das Wort Freundschaft da keine tiefere Bedeutung hat. Diese Mühe hätte er sich sparen können. Darüber haben wir auch geredet und sind übereingekommen, dass vorher gefragt wird :).

Freut ich, wenn dir mein Programm gefällt. Nochmals vielen Dank für die Codesnips für die polymorphe Programmierung! :) Damit konnte ich sehr wohl etwas anfangen. Doch ich dachte, du könntest kein Csharp? :o
Mittlerweile habe ich auch noch andere Programme geschrieben. Unter anderem ein kleines Malprogramm, MS Paint sehr ähnlich. Demnächst will ich ein Münzenverwaltungssoftware schreiben, auch in C#. Dabei muss aber eine größere Datenbank mit eingegliedert werden. Daten für die Datenbank sind reichlich vorhanden und müssten erst einmal geordnet werden.
Daten aus mehr als 25 Jahren Münzensammeln, da kommt eine Menge zusammen. Das sind mehrere hundert verschiedenen Münztypen… Das wird mein größtes Projekt. Aber zum Lernen der Sprach C# reichen erst einmal kleine Anwendungen.
Ich komme eindeutig besser mit der .Net Programmierung zurecht. MFC, welche ja auch schon mehr als veraltet sind, sind mehr als nur komplex…
Aber sicher erinnere ich mich an meine Anfänge in C :). Ja ja, wo man noch seine ersten if – Verzweigungen und for – Schleifen gebaut hat :).

Mit dem try – catch Block wird verhindert, dass das Programm zur Laufzeit abstürzt. Man bietet der Anwendung also eine Möglichkeit aus einem Fehler wieder herauszukommen.

Viele Grüße

Andrayca


12. Mai 2011, 19:52
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 92
Wohnort: nahe Aachen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: IT Geplauder 2.0
Hallo Andrayca,

lange nichts mehr von dir gelesen... Schön dass sich hier doch noch etwas tut. :)
Was hat dich vom Schreiben abgehalten? :)
Ich dachte schon ich hätte dich verschreckt. ;)

Genau diesen Spanning Tree Algorithmus hatte ich gemeint. Das hast du aber wirklich schön anschaulich erklärt. Dein Beispiel mit der kleinen Firma ist sehr schön gewählt. :)
Eine Sache möchte ich da aber noch ergänzen. Hierbei handelt es sich um redundante Netzwerkpfade, die es im normalen Netzwerkbetrieb nicht geben dürfte. So wird eine Hochverfügbarkeit erreicht, wenn einzelne Pfade ausfallen, werden die redundanten Pfade aktiviert.
Aber so genau kannte ich den Ablauf auch nicht, auch war mir der rapid Spanning Tree nicht bekannt – man lernt nie aus…:)

Du hast Deinem Partner ein Notebook zu Weihnachten geschenkt – eine feine Sache. Es ist auch schöner auf einen eigenen Rechner arbeiten zu können. Das wird er wohl auch festgestellt haben. :)

Schön, dass Dein großes Notebook auch wieder funktioniert. Ich wäre aufgeschmissen, sollte ich das Mainboard eines Notebooks wechseln. Ein Notebook habe ich noch niemals von innen gesehen. ;)

Danke für die kurze Erläuterung der HCL in der Informatik. Es muss interessant sein, viele Dinge aus der Sicht eines Chemikers und dann aus der Sicht eines Informatikers sehen zu können.

Stimmt, woher weißt du, dass ich mit SUSE gearbeitet habe, das würde mich jetzt einmal interessieren? :)
In Ordnung, ich werde mal Ubuntu ausprobieren, aber wohl eher in der Desktop Version. Aber wie installiert man auf dieser Distribution zusätzliche Programme?

Du kennst den token Ring noch? :) Jetzt bin ich aber erstaunt! :) Nein – bloß nicht mit einem Bürostuhl übers Kabel rollen!! :D

Zum Thema Hypnose, wie sieht es nun aus mit einem richtigen Seminar? :) Das wäre die nächste mögliche logische Stufe, wenn du nicht anderweitig ausgebildet wirst. :)
Wen nicht, würde ich fragen, wieso nicht? Personalmangel dürften wir diesbezüglich nicht haben. Es sind genug fähige Leute da, die dich weiterbringen könnten. Soll ich mal fragen, ob sich da jemand findet? Dazu würde ich aber deinen Akey’ trah kennen.

Leider hast du mir meine Frage aus meinen letzten Beitrag noch nicht beantwortet. Mich würde wirklich interessieren, woher Deine Überzeugung kommt. Auf welche Fakten stützt sich deine Annahme? Oder weichst du mir aus?

Ich kann auch kein C#, aber wie ich schon schrieb, viele Dinge erklären sich von selbst. Außerdem hattest du deinen Quellcode sehr gut kommentiert. Warum fragst du? Meinst du ich betreibe understatement? ;)

Eine Münzverwaltungssoftware? So etwas gibt es doch mit Sicherheit schon, oder? Warum willst du so eine mit Sicherheit sehr umfangreiche und komplexe Software schreiben?
Ein Paint Programm? Lade es doch mal hoch, es würde mich sehr interessieren. :)

Viele Grüße


Tascor


12. Mai 2011, 23:30
Profil
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 92
Wohnort: nahe Aachen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: IT Geplauder 2.0
Hallo Andrayca!

Hoffentlich liest Du das hier, Du warst wohl auch schon lange nicht mehr online (im Forum).
Vor Kurzem habe ich von Deiner Immatrikulation gehört. Dazu möchte ich Dir herzlich gratulieren!! :D
Also kehrst Du doch zur Chemie zurück - Warum nicht IT?
Jetzt im September geht's los? Wenn ich mich recht entsinne war es Dein Jugendtraum. Es freut mich, dass Du die Gelegenheit hast, Dir diesen Traum zu erfüllen! :) Selten im Leben bietet sich einem so eine Gelegenheit...
Anscheinend hast Du auch Deine Schwester gefunden. Nach 19 Jahren, das ist eine lange zeit. Habt Ihr Euch denn mal persönlich getroffen?Würde mich freuen mal wieder etwas von Dir zu lesen!

Viele Grüße

Tascor


31. Jul 2012, 22:20
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron