Aktuelle Zeit: 23. Sep 2017, 02:25  change blocks


Navigation
Neue Beiträge
Other Language
Auswählen:
Google
Babel Fish
Live

Aktuelle Sprache: de
Suche


Erweiterte Suche
Unikatwebradio Info

Votings
Bitte votet auch für uns. Danke.

Besuche Sirans Wicca und Magie Top 100 Liste!

Jojosan´s Mangas Toplist

Magical Dreams - Top 100







Vote für MERLINS Fantasy Topliste

Kostenlose Toplisten Topliste Scebs.com Topsites Listen eintragen
Link zu uns








Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
 Sind Zeitreisen möglich? 
AutorNachricht
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 191
Wohnort: Essen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Sind Zeitreisen möglich?
Hi Tascor,

ich glaube, dass wir im Moment aneinander vorbeireden; aber das wird wohl meine Schuld sein.

Gerade weil nicht alles erklärt werden kann, meine ich, dass auch die Phanatsie eine große Rolle spielt.

Ich wollte damit eigentlich nur sagen, dass der Mensch die Phantasie nicht aus den Augen verlieren sollte.

Glaube und Religion spielen dabei natürlich eine Rolle, doch Glaube und Rekigion basieren doch auch nur auf der Phantasie des Menschen. Und genau dieses ist es, was den Menschen entweder "normal" sein lässt oder ihn zum Fanariker macht.

Fanatiker können wir uns in dieser Zeit einfach nicht mehr leisten. Sie sind einfach nicht mehr zeitgemäß. Nur diese Ansicht kann man vielen Menschen nicht verdeutlichen. Verrannt im Glauben ist meines Erachtens, genau das, was die Bibel und andere Schriften als das Böse oder die Hölle bezeichnen.

mfg

Hank

_________________
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.

Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden!


8. Apr 2009, 02:08
Profil ICQ YIM Besuche Website
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 92
Wohnort: nahe Aachen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Sind Zeitreisen möglich?
Hallo Hank,

sicherlich braucht der Mensch Phantasie, wenn es um gestalterische oder künstlerische Dinge geht. Aber Religionen sind gefährliche Phantasien, weil sie ganze Völker verblenden kann.
Gäbe es die Phantasie der Region nicht, gäbe es auch keine religiösen Fanatiker.

Phantasie ist ein so weitläufiger Begriff und kann unterschiedlich definiert werden.
Vo der Phantasie eines Kindes, über Kunst und Dichtung, über die Phantasie, die ein Mensch aufbringt, um einem anderen eine Freude zu machen, bis zu gedankliche, Phantasien.

Die kreative Phantasie sollte der Mensch nicht verlieren, aber langsam aber sicher den kindlichen Phantasien von Religion und Mythen entsagen, sonst hält sich der Mensch selbst in seinem Fortschritt auf.

Schaue dir Länder an, die von religiösen Regieren regiert werden...

Damit ein Mensch zum Fanatiker wird, braucht es mehrerer Faktoren. :)

Viele Grüße

Tascor


8. Apr 2009, 23:27
Profil
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 191
Wohnort: Essen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Sind Zeitreisen möglich?
Hi Tascor,

zu diesem Thema habe ich gerade ein Buch gefunden, dass es mit der Phantasie sehr genau nimmt.

Das Buch Mormon.

Von John Smith jun. sagt Dir bestimmt was.

Werde dazu aber ein neues Thema aufmachen. Den Text habe ich schon soweit fertig.

Mal schauen, was dabei rauskommt.

mfg

Hank

_________________
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.

Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden!


6. Mai 2009, 19:46
Profil ICQ YIM Besuche Website
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 133
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: Sind Zeitreisen möglich?
Hi @ll,

Religion ist ein Thema für sich.
Doch wenn man sachlich nach der Möglichkeit von Zeitreisen fragt, kann man auf diese Frage nicht mit Phantasie antworten. Phantasie gehört in Romane und Filme.

Ohne Phantasie gäbe es keine Erfindungen, aber auch ohne Krieg gäbe es Viele nicht. Welche Phantasie der Mensch besitzt beweist er in seiner selbst entworfenen Mannigfaltigkeit Leben zu beenden.

Doch was das Thema Zeitreisen angeht, kann man nur mit Erkenntnissen, soweit sie denn vorhanden sind, auf die Frage nach der Möglichkeit vom Zeitreisen antworten.

In der Phantasie des Menschen sind wir schon zu fremden Orten im Universum vorgedrungen, aber es ist doch etwas anderes, wenn man dann wirklich in einem Raumschiff, umgeben von dem tödlichen Vakuum des Alls umgeben, sitzt und zu anderen Himmelskörpern fliegt., oder ein Buch liest.

Genauso wenig wie eine Raumreise aus einem Roman etwas mit einer wirklichen Raumreise zu tun hat, so wenig hat die Phantasie der Menschen mit der Möglichkeit zur Zeitreise zu tun.

Der "Feind" der Zeitreise ist eben die Heisenberg'sche Unschärfe Relation. In Star Trek wird sie durch die "Heisenberg Kompensatoren" "hinweggerechnet" Doch das ist im Realen leider nicht so einfach möglich.

Warum? Weil man niemals den Ort und die Geschwindigkeit eines Teilchens gleichzeitig bestimmen kann. Entweder man bekommt den Standort, oder die Geschwindigkeit. Schon das Messen an sich verändert den Zustand des Teilchens. Sagt Dir "Schrödingers Katze" etwas? In diesem Gedankenexperiment werden Zustände aus der Quantenwelt in den Alltag "übersetzt". (--> kann man auf meiner HP nachlesen unter "Astro Themen" ;))
Solange man für die Unschärfe keine Lösung gefunden hat, wird es nix mit Zeitreisen, vielleicht ist es aber auch gut so. Um die Unschärfe „heraus zu rechnen“ müsste man den Aufenthaltsort und de Geschwindigkeit eines jeden Teilchens im Universum kennen. Das würde bedeuten, dass das Universum terminiert ist. Also alle Vorgänge von vorne herein vorherbestimmt sind, bzw. das Universum berechenbar wäre. Das wiederum würde bedeuten, dass Geburt und Tod und die Zeit dazwischen für jeden Menschen vorher bestimmt ist…

Was würde der Mensch mit seiner Fähigkeit in der Zeit zu reisen anstellen? Eine ganz neue Ethik müsste formuliert werden. Aber das werden wohl niemals Fragen, mit denen sich die Menschheit herumschlagen muss :).

Viele Grüße

Andrayca


15. Jun 2009, 01:30
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 191
Wohnort: Essen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Sind Zeitreisen möglich?
Hi Andra,

in dieser Hinsicht muss ich Dir recht geben.

Der Mensch und die Ehtik, zwei Welten treffen aufeinander.

Solange jeder noch sein eigenes Süppchen kocht, was ich jetzt noch nicht einmal im staatlichen Sinne meine, kann daraus nur eine Katastrophe entstehen. Wahrscheinlich würde jeder noch so kleine Potentat versuchen damit die Weltherrschaft an sich zu bringen.

Mehr brauche ich wohl nicht dazu zu sagen.

mfg

Hank

_________________
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.

Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden!


17. Jun 2009, 15:33
Profil ICQ YIM Besuche Website
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 133
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: Sind Zeitreisen möglich?
Hi @ll,

das mit der Ethik ist so eine Sache, aber sie betrifft das Thema Zeitreisen nur dann, würde es einmal die Möglichkeit zu Zeitreisen geben :).

Aber man ist Googolplex (= 10^10^100) Lichtjahre davon entfernt die Zustände anderer Teilchen im Universum zu kennen. Wenn man ein Teilchen direkt beobachtet bekommt man bestenfalls die Wellengleichung.

[Googolplex Wiki Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Googolplex#Googolplex]

In der Zeit reisen zu wollen, die Unschärferelation umgehen zu wollen wäre das Selbe wie:

Zitat aus einer Episode "Star Trek The Next Gereration" : "... wenn sie es so nicht können, dann ändern sie doch einfach die Gravitationskonstante des Universums" ( "Q" - ein allmächtiges Wesen) :).

Auch die beste Religion oder Phantasie hilft nicht über reale physikalische Barrieren hinweg.

Selbst eine Reise in die Zukunft mit einem fast lichtschnellen Raumschiff (gäbe es denn Antriebe, die nahezu Lichtgeschwindigkeit erreichten, was auch niemals der Fall sein wird), würde ein Mensch nicht Überleben. Was bleibt von einem Menschen übrig, der auch nur auf ein Drittel der Lichtgeschwindigkeit beschleunigt wird? - Nicht viel, und das was übrig bleibt, ist mit Sicherheit nicht mehr lebensfähig.

Beim Versuch durch die Zeit zu Reisen, mit Hilfe negativer Felddichten, die man bräuchte, würde man in einem Energieblitz vaporisiert.

Auch solche Dinge wie rotierende Staubzylinder oder Wurmlöcher sind nur mathematische Konstrukte.

Diese Mathematik hat nichts mehr mit der Wirklichkeit zu tun, man kann mit beliebig vielen Variablen (Dimensionen) rechnen.

Unsere Physik erklärt aber nur drei Dimensionen, was Zeit ist (ein von Menschen erfundener Begriff), erklärt bisher noch keine Theorie, die durch Experimente bewiesen werden konnte (Relativitätstheorie und Quantentheorie). Wir Menschen müssten erst einmal lernen mit der vierten Dimension umzugehen, bevor wir damit variabel rechnen können.

Der Horizont des Menschen ist mehr als gering, für ihn ist Zeit die Aufeinanderfolge von Ereignissen, eben linear: Vergangenheit -> Gegenwart -> Zukunft. Für jeden Menschen ist eine Sekunde eine Sekunde (gemessen). Doch im kosmischen Maßstab vergeht die Zeit nicht an allen Orten des Universums gleich schnell.
Selbst in einem Flugzeug vergeht die Zeit messbar schneller als auf dem Erdboden, aber die millionste Sekunde bringt nicht wirklich viel mehr Lebenszeit :).
Darüber hinaus ist de Zeit etwas, was stark vom persönlichen Blickwinkel abhängt. Laut Einstein hat jeder quasi seine eigene „persönliche Zeit“, befinden sich zwei Personen in relativer Ruhe zueinander, vergeht ihre persönliche Zeit ungefähr gleich schnell. Im Alttag ist der Effekt aber verschwindend gering, wenn auch messbar, da wir uns zu langsam fortbewegen.

Es hakt genau genommen nicht nur an der Heisenberg'schen Unschärferelation, sondern auch an der Zeit an sich, die uns Mensachen noch viel zu unbekannt ist. man bräuchte eine neue Mathematik und Physik, um allein eine Zeitreise für makroskopische Dinge auf dem Papier möglich zu machen.

So groß der Wunsch auch ist, Zeitreisen werden wohl immer ein Traum bleiben. Den träumen wir dann in Filmen oder Romanen.

Viele Grüße

Andrayca


19. Jun 2009, 01:02
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 191
Wohnort: Essen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Sind Zeitreisen möglich?
Hi Andra,

Deinem Schlusssatz kann ich mich eigentlich nur anschließen.

Aber was meinst Du mit neuer Physik und Matemathik?

mfg

Hank

_________________
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.

Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden!


7. Jul 2009, 03:40
Profil ICQ YIM Besuche Website
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 133
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: Sind Zeitreisen möglich?
Hi Hank,

mit neuer Physik und neuer Mathematik meinte ich, dass unsere heutige Physik keine Zeitreisen großer Objekte zulässt.
Durch Tunnelung ist es gelungen ein Signal überlichtschnell zu übermitteln, aber das kann man bisher nicht mit so großen Dingen wie Atomen oder gar Raumkapseln :).

Die Physik müsste mit zusätzlichen Raumdimensionen rechnen und das auch im Sinne von Technik umsetzen können. Rechnen kann man wie gesagt mit beliebig vielen Dimensionen, aber diese zusätzlichen Dimensionen kennen und sie in die Praxis einbeziehen, das können wir nicht.
Wie soll ein Konstrukteur beispielsweise einen Antrieb entwickeln, bei dem er zusätzliche Raumdimensionen berücksichtigt ;)?

Das Einzige was wir wissen, dass Gravitation Energie in einer übergeordneten Dimension überträgt.
Auch müssten wir den Verlauf der 4. Dimension, der Zeit, besser verstehen.

Solange die Lichtgeschwindigkeit das Limit unserer Physik ist, haben wir nur einen Teil der Wirklichkeit :).

Was allerdings laut neusten Erkenntnissen existiert, sind Zonen negativer Zeit, doch die liegen innerhalb eines schwarzen Loches, unterhalb des Ereignishorizontes.

Fragt man Wissenschaftler nach der Möglichkeit der Zeitreisen, ist die Antwort ein klares und entschiedenes JEIN :).


Viele Grüße

Andrayca


12. Aug 2009, 20:16
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 92
Wohnort: nahe Aachen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Sind Zeitreisen möglich?
Hallo,

also ein JEIN kann ja Vieles bedeuten. :)

Doch das ist richtig, dass Zeitreisen für große Objekte wie Atome, bisher nicht möglich sind.
Zonen negativer Zeit? Da fragt man sich doch, was mit sämtlicher Materie geschieht, die einem Ereignishorizont zu nahe kommt. Wird sie wirklich nur atomisiert, oder finden da Mirkozeitreisen statt.
Aber das Thema schwarze Löcher ist wohl eher etwas für das Astronomie Topic. :)

Woher weiß man, dass Gravitation auch auf höheren Ebenen (Dimensionen) "tätig" ist? Noch hat man keine Extradimensionen nachweisen können.

Bis man so weit ist und mehr über die wirkliche Struktur und Funktionalität des Universums verstanden hat, wird noch viel Zeit vergehen. Nicht zuletzt, weil sich der Mensch seinen Erkenntnissen selbst im Wege steht. Was man gut in der bisherigen Wissenschaftsgeschichte beobachten kann. Neue Erkenntnisse gelten zunächst als radikal, solange sie nicht der langläufigen Meinung entsprechen.

Aber man spricht immer von zu erreichenden Geschwindigkeiten, um in der Zeit zu reisen. Da müsste noch ein näher liegendes Problem beseitigt werden. Ab einer bestimmten Beschleunigung, die ohne weiteres mit der heutigen Technik erreichbar sind, besteht Lebensgefahr.
Damit meine ich solche Geräte, wie sie zur Ausbildung von Kampfpiloten und Astronauten verwendet wird. Eine Zentrifuge. Schon damit könnte man Menschen umbringen.
Da ist die Szene aus dem "James Bond" Film, in der James Bond mit einer Zentrifuge umgebracht werden soll, gar nicht so weit hergeholt. :)

Kennst du die Filme, Andrayca? :) Sie liegen zwar in weiter Ferne zum tatsächlichen Agentenleben, doch sind die Filme schön gemacht, vor allem die alten Filme...

Also bezieht sich das JEIN de Wissenschaftler darauf, dass Zeitreisen für große Objekte, wie Atome nicht möglich sind, es aber in der Quantenwelt zu mikroskopischen Zeitreisen kommen kann?
Solche Zeitreisen kann man messen, da fällt mir das Beispiel der Myonen ein, sagt dir das etwas?

Viele Grüße


Tascor


5. Sep 2009, 17:01
Profil
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 121
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Sind Zeitreisen möglich?
Hi,

Zitat (Taskor):"Woher weiß man, dass Gravitation auch auf höheren Ebenen (Dimensionen) "tätig" ist? Noch hat man keine Extradimensionen nachweisen können."

Ich meine mich zu erinnern, daß dieses dem Versuch entspringt zu erklären, warum die Gravitationskraft gegenüber den anderen Kräften, so schwach ausgeprägt ist.
Man erklärt es sich damit, daß ein Teil der Gravitonen, also der "Kraftteilchen" den dreidimensionalen Raum verläßt, so daß deren Wirkung nicht mehr meßbar ist, bzwkeine Auswirkung mehr hat.
Das Ganze geht, wenn ich mich nicht irre, auf die String- und der aus ihr resultierenden M-Theorie zurück.
Soviel zu meinem verbleibenden Laienwissen :?

Es würde mich aber auch einmal interessieren zu erfahren, in wieweit diese Modelle mittlerweile fortgeschritten bzw. gesichert sind.

_________________
mlG
Cait-Sith

__________________________________________________
"Sei reizend zu deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr."

(Carl Orff, 10.07.1895 - 29.03.1982)
deutscher Komponist und Musikpädagoge


5. Sep 2009, 18:56
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron