Aktuelle Zeit: 23. Nov 2017, 17:51  change blocks


Navigation
Neue Beiträge
Other Language
Auswählen:
Google
Babel Fish
Live

Aktuelle Sprache: de
Suche


Erweiterte Suche
Unikatwebradio Info

Votings
Bitte votet auch für uns. Danke.

Besuche Sirans Wicca und Magie Top 100 Liste!

Jojosan´s Mangas Toplist

Magical Dreams - Top 100







Vote für MERLINS Fantasy Topliste

Kostenlose Toplisten Topliste Scebs.com Topsites Listen eintragen
Link zu uns








Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
 IT Geplauder 2.0 
AutorNachricht
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 92
Wohnort: nahe Aachen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: IT Geplauder 2.0
Hallo Andrayca,

hört sich doch ganz gut, aber man hört auch heraus, dass du dich unterfordert gefühlt haben musst.
Leider wird Praktikanten oft nicht viel zugetraut. Aber sieh es mal so, du bist ein Jahr weiter und kann st dich immer noch auf deine favorisierten Gebiete spezialisieren. :)

Dass du die kaufmännischen Bereiche eines Betriebes kennen gelernt hast, ist ja schön und gut, bist du nicht aber Techniker? Warum hat man dich nichts Technisches machen lassen?
Warum dann ast ausschließlich RMA? Hatten die dort keine bezahlte Kraft, die das normalerweise macht?

So viele Informationen von dem Bekannten des Chefs? Trainings für sämtliche Zertifikat?! Du weißt, welchen Wert diese Daten haben? Wenn ich richtig informiert bin, beläuft sich der Preis für das Applications Zertifikat auf 15000 bis 20000 Euro. Die anderen Zertifikate gehen mit unter auch in die Tausende...
Andrayca, du bist anscheinend ein ausgezeichneter Autodidakt, lerne den Stoff dieser Zertifikate und melde dich dann bei einer Firma, bei der du nur die Prüfung machen musst. Diese Zertifikate öffnen dir Türen und Tore.

Schön, dass du da ein solches Glück hattest. Du hattest ja schon mal deinen Wunsch erwähnt, genau solche Zertifikate zu absolvieren. :)
Und da vielen ebooks werden dir auch nur nützlich sein. Das ist ja eine riesige Datenmenge! :)

Hast du vielleicht das SQL Script für deine Datenbank (natürlich ohne Inserts)? Würde mich mal interessieren, da sieht man ja nur die leeren Tabellen.

UML ist bei mir schon etwas länger her, das war Bestandteil der c++ Fortbildung.

Die Hauptsache ist, du hast es hinbekommen, aus HTML Formularen in eine SQL Datenbank zu speichern. :)

Nun kann ich mir vorstellen, dass du die freie Zeit erst einmal genießt. Hat man sich denn beim Abschied vom Betrieb bei dir bedankt? :)
Mit deiner Arbeit an Kundenrechnern hast du für die Firma auch Geld verdient...

Viele Grüße


Tascor


14. Aug 2009, 14:22
Profil
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 133
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: IT Geplauder 2.0
Hi Tascor,

hat vielleicht nicht sein sollen. Es war ja auch eine kleine Firma... Doch das Chefehepaar ist sehr nett.
Durch sie bin ich ein Jahr weiter und das mit der Spezialisierung ergibt sich im nächsten Halbjahr.

Sicher hätte ich gern mehr gebastelt, aber Assembler hatte der Betrieb genug. Man weiß nie, wofür man das kaufmännische Wissen noch gebrauchen kann :).

Das Trainingsmaterial ist dermaßen umfangreich, dass ich noch nicht alles erfasst habe. So etwas Tolles! Aus nahezu sämtlichen Bereichen der IT ist Literatur vorhanden :).

Man hat mir sogar den letzten Tag frei gegeben, damit ich zum M'era Luna fahren konnte ;:).

Und nun hier das gewünschte SQL Script:


Code:

SET SQL_MODE="NO_AUTO_VALUE_ON_ZERO";


/*!40101 SET @OLD_CHARACTER_SET_CLIENT=@@CHARACTER_SET_CLIENT */;
/*!40101 SET @OLD_CHARACTER_SET_RESULTS=@@CHARACTER_SET_RESULTS */;
/*!40101 SET @OLD_COLLATION_CONNECTION=@@COLLATION_CONNECTION */;
/*!40101 SET NAMES utf8 */;

--
-- Datenbank: `WTrma`
--

-- --------------------------------------------------------

--
-- Tabellenstruktur für Tabelle `artikel`
--

CREATE TABLE IF NOT EXISTS `artikel` (
  `Artikjel_id` int(10) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
  `Artikel_Nummer` varchar(10) NOT NULL,
  `Artikel_Bezeichnung` varchar(40) NOT NULL,
  `Artikel_Beschreibung` varchar(150) NOT NULL,
  `Artikel_Seriennummer` varchar(50) DEFAULT NULL,
  PRIMARY KEY (`Artikjel_id`)
) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=latin1 AUTO_INCREMENT=1 ;

--
-- Daten für Tabelle `artikel`
--


-- --------------------------------------------------------

--
-- Tabellenstruktur für Tabelle `benutzerdaten`
--

CREATE TABLE IF NOT EXISTS `benutzerdaten` (
  `ID` int(5) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
  `Name` varchar(50) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Mitarbeiter` varchar(30) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Passwort` varchar(50) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `RMA` int(10) NOT NULL,
  `Filiale` int(2) NOT NULL,
  `Benutzer` int(5) NOT NULL,
  `aktiv` int(1) NOT NULL,
  PRIMARY KEY (`ID`)
) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=latin1 COLLATE=latin1_german1_ci AUTO_INCREMENT=1 ;

--
-- Daten für Tabelle `benutzerdaten`
--



-- --------------------------------------------------------

--
-- Tabellenstruktur für Tabelle `filiale`
--

CREATE TABLE IF NOT EXISTS `filiale` (
  `Filiale_id` int(10) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
  `Filiale_Name` varchar(30) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Filiale_Strasse` varchar(30) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Filiale_PLZ` varchar(5) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Filiale_Ort` varchar(50) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Filiale_Telefon` varchar(20) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Filiale_Fax` varchar(20) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Filiale_Mail` varchar(50) COLLATE latin1_german1_ci DEFAULT NULL,
  PRIMARY KEY (`Filiale_id`)
) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=latin1 COLLATE=latin1_german1_ci AUTO_INCREMENT=1 ;

--
-- Daten für Tabelle `filiale`
--


INSERT INTO `filiale` VALUES(1001, 'WT Computer', 'Recklinghauser Str. 124', '44581', 'Castrop-Rauxel', '02305 / 443732', '02305 / 581568', 'rma@wintechnology.de');
INSERT INTO `filiale` VALUES(1002, 'WT Computer', 'Holsterhauser Str. 362', '44625', 'Herne', '02323 / 3879356', '02323 / 1475820', 'herne@wintechnology.de');


-- --------------------------------------------------------

--
-- Tabellenstruktur für Tabelle `gutschrift`
--

CREATE TABLE IF NOT EXISTS `gutschrift` (
  `Gutschrift_id` int(10) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
  `Gutschrift_Nr` varchar(10) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Lieferant_id` int(10) NOT NULL,
  `Artikel_id` int(10) NOT NULL,
  `Gutschrift_Betrag` decimal(5,2) NOT NULL,
  PRIMARY KEY (`Gutschrift_id`)
) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=latin1 COLLATE=latin1_german1_ci AUTO_INCREMENT=1 ;

--
-- Daten für Tabelle `gutschrift`
--


-- --------------------------------------------------------

--
-- Tabellenstruktur für Tabelle `kunde`
--

CREATE TABLE IF NOT EXISTS `kunde` (
  `Kunde_id` int(10) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
  `Kunde_Kundennummer` varchar(10) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Kunde_Name` varchar(30) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Kunde_Vorname` varchar(30) COLLATE latin1_german1_ci DEFAULT NULL,
  `Kunde_Strasse` varchar(40) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Kunde_PLZ` varchar(5) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Kunde_Ort` varchar(40) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Kunde_Telefon` varchar(20) COLLATE latin1_german1_ci DEFAULT NULL,
  `Kunde_Mobil` varchar(20) COLLATE latin1_german1_ci DEFAULT NULL,
  `Kunde_Fax` varchar(20) COLLATE latin1_german1_ci DEFAULT NULL,
  `Kunde_Mail` varchar(30) COLLATE latin1_german1_ci DEFAULT NULL,
  PRIMARY KEY (`Kunde_id`)
) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=latin1 COLLATE=latin1_german1_ci AUTO_INCREMENT=1 ;

--
-- Daten für Tabelle `kunde`
--


-- --------------------------------------------------------

--
-- Tabellenstruktur für Tabelle `lieferant`
--

CREATE TABLE IF NOT EXISTS `lieferant` (
  `Lieferant_id` int(10) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
  `Lieferant_Name` varchar(30) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Lieferant_Strasse` varchar(40) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Lieferant_PLZ` varchar(5) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Lieferant_Ort` varchar(40) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Lieferant_Tefefon` varchar(20) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Lieferant_Telefon_RMA` varchar(20) COLLATE latin1_german1_ci DEFAULT NULL,
  `Lieferant_Fax` varchar(20) COLLATE latin1_german1_ci DEFAULT NULL,
  `Lieferant_Mail` varchar(30) COLLATE latin1_german1_ci DEFAULT NULL,
  `Lieferant_Kundennummmer` varchar(20) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Lieferant_RMA` varchar(30) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Lieferant_Regellaufzeit` int(10) DEFAULT NULL,
  `Lieferant_Homepage` varchar(50) COLLATE latin1_german1_ci DEFAULT NULL,
  PRIMARY KEY (`Lieferant_id`)
) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=latin1 COLLATE=latin1_german1_ci AUTO_INCREMENT=1 ;

--
-- Daten für Tabelle `lieferant`
--

INSERT INTO `lieferant` VALUES(100001, 'Devil AG', 'Kocherstraße 2', '38120', 'Braunschweig', '0531 / 21540-0', '0531 / 21540-999', 'service@devil.de', 'http://www.devil.de', 'http://devil.de/devil/downloads/Servicebegleitschein.pdf', '70002', 37);

-- --------------------------------------------------------

--
-- Tabellenstruktur für Tabelle `rma`
--

CREATE TABLE IF NOT EXISTS `rma` (
  `RMA_id` int(10) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
  `RMA_Nummer` varchar(20) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `Lieferant_id` int(10) NOT NULL,
  `Kunde_id` int(10) NOT NULL,
  `Artikel_id` int(10) DEFAULT NULL,
  `RMA_Abgabedatum` date NOT NULL,
  `RMA_Versanddatum` date DEFAULT NULL,
  `RMA_Lieferdatum` date DEFAULT NULL,
  `RMA_Lieferant_Kaufdatum` date NOT NULL,
  `RMA_Kunde_Kaufdatum` date NOT NULL,
  `RMA_Rueckgabedatum` date DEFAULT NULL,
  `RMA_Seriennummer` varchar(50) COLLATE latin1_german1_ci DEFAULT NULL,
  `RMA_Fehlerbeschreibung` varchar(500) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `RMA_Lieferant_Rechnungsnummer` varchar(20) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  `RMA_Kunde_Rechnungsnummer` varchar(20) COLLATE latin1_german1_ci NOT NULL,
  PRIMARY KEY (`RMA_id`)
) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=latin1 COLLATE=latin1_german1_ci AUTO_INCREMENT=1 ;

--
-- Daten für Tabelle `rma`
--


-- --------------------------------------------------------

--
-- Tabellenstruktur für Tabelle `rmastatus`
--

CREATE TABLE IF NOT EXISTS `rmastatus` (
  `RMA_Status_id` int(10) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
  `RMA_id` int(10) NOT NULL,
  `RMA_Status` int(10) NOT NULL,
  `RMA_Status_Datum` date NOT NULL,
  `RMA_Status_Linkid` int(10) NOT NULL,
  PRIMARY KEY (`RMA_Status_id`)
) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=latin1 AUTO_INCREMENT=1 ;

--
-- Daten für Tabelle `rmastatus`
--



Viele Grüße

Andrayca


14. Aug 2009, 23:13
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 27
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Beitrag Re: IT Geplauder 2.0
Hi all,

das SQL Skript sagt sogar mir etwas. :) Hast du es per Hand geschrieben, oder mit PHP My Admin oder Ähnlichem Framework? :)
Ich hätte das mit PhpMyAdminn gemacht, geht schneller und hat einige Vorteile. Vor allem die Inserts können so bequem in eine Maske eingegeben werden, statt sie per Hand zu schreiben.

Na dann kann die kleine Firma ja endlich mal auf eine digitale Datenbank zurückgreifen. Das Projekt hat denen wohl einiges gebracht. Schade, dass es bei dir nicht so ist, außer eben im kaufmännischen Bereich.

Dafür hast du nun, neben den beiden großen Laptops, auch einen putzigen kleinen - der ist ja niedlich! :) Aber bei zwei großen Notebooks, wofür noch ein kleines? Wenn ich mal so neugierig fragen darf?
Du hast dir in deiner Praktikumsfirma doch auch Mainboard, CPU und RAM zugelegt? Was macht man mit zwei Towern, zwei großen Notebooks und einem Netbook? :roll: :) Das hört sich nach einer kompletten Infrastruktur an. :)

Na das ist doch mal etwas Nettes, man hat dir für das Festival den letzten Praktikumstag freigegeben? Welcher Betrieb macht das schon? :)

Mal eine andere Frage, hast du dich denn nun entschieden, ob du dich in der Schule, in euerer IT Werkstatt, als Tutor zur Verfügung stellst? Ich würde es dir raten, wenn ihr dafür ein extra Zertifikat bekommt. :) Nimm alles mit, was zu bekommen kannst.:)

Apropos Zertifikat, das Material, was du da bekommen hast, öffnet dir nun die Türen für Microsoft Zertifikate, wie läuft das eigentlich mit solchen Zertifikaten ab?

Grüße

Solkar


30. Aug 2009, 12:31
Profil
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 92
Wohnort: nahe Aachen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: IT Geplauder 2.0
Hallo,

ein sehr schönes atomares Script. Nichts Redundantes ist zu finden. Du scheinst ein gutes Verständnis für Datenbankdesign zu haben.

PHPMyAdmin kenne ich leider nicht. Kann ich mir das als GIU vorstellen, die PHP, bzw. SQL Code generiert? :)

Einmal hast du aber die Inserts beibehalten, bei Lieferanten. :)

Da kann sich dein Betrieb ja glücklich über eine so tüchtige Praktikantin schätzen.

Du hast frei bekommen für das M'era Luna? Das ist doch mal eine sehr nette Geste deines Praktikumsbetriebes. :)

Was??? du hast 5 Rechner, und davon sind drei mobile Rechner? Das klingt wirklich nach einer kompletten Struktur. Bei den Netbooks sind mir die Displays zu klein, aber wenn man mal schnell einen kleinen Rechner braucht, mag das schon genügen. Ich könnte mir denken, dass das auch eine Sache des Gewichtes ist, es ist ein Unterschied ein großes Notebook mit sich herumzutragen, oder nur ein kleines Netbook, was fast genauso viel kann, wie ein normales Notebook. Aber 5 Rechner? Was machst du denn mit so vielen Rechnern? :)

An deiner Stelle, Andrayca würde ich den Tiutor Job machen, wenn du dafür ein gesondertes Zeugnis bekommst. So eine Bescheinigung weist dich nach deiner Ausbildung als eine fähige Führungspersönlichkeit aus. Nimm alles mit, was du kriegen kannst! :)

Meist werden Zertifikate innerhalb von Firmen vermittelt. Da bezahlt die Firma, bei der man Mitarbeiter ist, die Kosten für den Kurs, doch man muss die Prüfung bestehen, sonst muss man alles zurückzahlen. Wenn man das Material der Kruse mit den Fragen und Antworten hat, kann man sich sehr gut auf Kurse und Prüfungen vorbereiten. Manche Zertifikatsprüfungen kann man sich auch ohne Kursbesuch abnehmen lassen. Da bezahlt man bei Firmen, die die Prüfungen anbieten, die Prüfungsgebühr und kann, wenn man es schafft, mit einem Zertifikat nach Hause gehen. Das ist von Kurs und Zertifikat abhängig, ob ein Kursbesuch zwingend ist, oder nicht.

Viele Grüße


Tascor


30. Aug 2009, 18:59
Profil
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 133
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: IT Geplauder 2.0
Hi @ll,

zunächst hatte ich ein Script per Hand gecodet, doch ein Mitarbeiter kam mit eben PHPMyAdmin auf mich zu und ich muss zugeben, es spart eine Menge Zeit :).
PHPMyAdmin ist ein Browserbasiertes Framework mit Eingabemaske. So kann man dort seine Spalten und Zeilen der Tabellen eingeben und bekommt den SQL Code generiert. Doch mit dem Script hat man eben nur leere Tabellen. Auch die Inserts kann man mit diesem Framework eingeben, doch da ist es mir lieber, das per Hand zu machen. Auch bei der Deklarierung NULL oder NOT NULL finde ich PHPMyAdmin nicht so vorteilhaft.
Aber ich habe es eben verwendet :). Nicht zuletzt um Zeit zu sparen.
Von der Schule aus kannten wir dieses Framework nicht, dort machen wir wie in der Steinzeit alle Kardialitäten und Verknüpfungen, wie inner join , etc. per Hand und lassen die Datenbanken dann im DOS Fenster laufen.
Doch mittlerweile sollen wir auch mal PHP lernen :).
Bei einer Webanwendung werden die Verknüpfungen und Kardialitäten mit PHP festgelegt. Deshalb sind auch im obigen Script keine.

Da ich in einem Computerhandel Praktikum gemacht habe, saß ich doch direkt an der Quelle. Ich hatte vorher schon 2 Tower laufen, doch der eine dümpelte noch mit 733 MHz herum und für die Zwecke, für die ich die Maschine einsetze, reichten die 733 MHz nicht aus.
Auf der Maschine müssen 5- 6 Betriebsysteme laufen können, das packt eine so kleine CPU nicht mehr. Wir arbeiten mit Win XP / Vista (logisch), Windows Server 2003, Suse Linux, Ubuntu, Ubuntu Server und IPCop. Das muss teilweise simultan laufen... Das braucht Performance, weil fast alles auf virtuellen Maschinen läuft... ;) Virtuelle Maschinen können so groß sein, wie kleinere Festplatten (ca. 20 GB).
Ihr habt Recht, eine komplette Infrastruktur mit Servern, Switches und Clients habe ich aufgebaut. Eben ein VPN (virtual private network) :). Das ist quasi mein Übungsrechner.
Außerdem ist das auch meine Backup Maschine.
Der andere Tower ist für das normale Arbeiten, obwohl ich mittlerweile meist am Laptop sitze.
Das Netbook brauche ich als Präsentationsrechner, eben, wenn das große Notebook mit den anderen Materialien zu schwer wird. Auch wenn ich viel über Akku arbeiten muss, nehme ich gern das Netbook, da der Akku ca. 7 Stunden hält.
Das alte Notebook ist für den normalen WLAN Gebrauch in der ganzen Wohnung gedacht. Das ist auch mit über 4 Kilo, samt Akku, zu schwer. Das Neue wiegt nur halb so viel und das Netbook sogar nur ein Viertel :).
Das Netbook ist ein Archos 10 mit 10,2“ Display. Die 7“ oder 8“ Displays wären mir auch zu klein :).
Aber das hättest du mich nicht unbedingt im Forum fragen müssen @Solkar :).

Ich werde den Tutoren Job wohl machen, aber Bewerbung für die IT Werkstatt der Mittelstufe durchsehen und bewerten, finde ich etwas langatmig :).
So eine Bescheinigung ist es auch wert mal ein paar Stunden länger zu bleiben.

Das muss man wirklich sagen, der Chef und die Chefin und der Werkstattleiter waren sehr nett. Ich fand das auch riesig, dass ich den letzen Tag für das Festival frei bekam :).

Genauso wie es Tascor beschrieben hat, hat mir das der Jenige erklärt, von dem ich das Material habe. So läuft das mit den Zertifikaten ab. Doch Eins nach dem Anderen. Zuerst muss ich die Ausbildung abschließen. Wenn das überstanden ist, werde ich erst nach einem Arbeitsplatz suchen, wenn dort die Probezeit überstanden ist, werde ich sehen, wie ich an diese Zertifikate komme. Es kann also noch etwas dauern, bis ein Zertifikat in greifbare Nähe rückt. Doch die Leselektüre dürfte mir die nächste Zeit nicht ausgehen :).
Man muss seinen Träumen nun leider ja auch ein Stück Realität verleihen ;).

Stimmt, nicht alle Inserts habe ich entfernt. Doch Lieferantenadressen sind auch in Branchenbüchern zu finden, damit verletze ich keine Datenschutzbestimmung.
So könnte man es vielleicht als Beispiel für Inserts stehen lassen.

Viele Grüße

Andrayca


2. Sep 2009, 20:59
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 92
Wohnort: nahe Aachen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: IT Geplauder 2.0
Hallo,

mit so vielen Betriebssystemen arbeitet ihr? Na früh übt sich, wer ein Profi werden will. :)

Womit setzt du die virtuellen Maschinen auf? Programme wie „virtual PC“ können ja nur Microsoft Derivate Händeln...

Ich habe mich mal ein bisschen schlau über PHPMyAdmin gemacht und ich finde es ziemlich kompliziert. Da wäre es mir auch lieber per Hand zu coden. :)

Hast du noch die Adressen sämtlicher Lieferanten? Das wären ja auch vielleicht Adressen, wo du später Bewerbungen hinschicken könntest. Oder versuche über den netten Bekannten der Firma, von dem du das Trainingsmaterial hast, bei Kyosera einzusteigen. :)

Ein Notebook mit ca. 4 kg ist wirklich sehr schwer, wenn man dann noch Proviant, Bücher und Mappen dazuzählt kommt da wohl einiges zusammen.

Wie weit seid ihr denn in der MFC Programmierung? Mit welchem Compiler arbeitet ihr?

Ja, lasse dir deine Arbeit bescheinigen, nimm alles mit, es kann nur dein Vorteil sein. :) Das Durchsehen von Bewerbungen gehört auch zu einem Personaler, bzw. einer Führungspersönlichkeit. Sieh es positiv, jede Erfahrung verhilft dir zu einem einfacheren Leben, indem du beim nächsten Mal weißt, wie die Vorgehensweise ist. :)

Du lernst im Fach Mikroprozessortechnik auch Mikroprozessoren zu programmieren. Das heißt also die Mutersprache aller Programmiersprachen, Assembler, die ureigenste Maschinensprache.
Jeder Hersteller hat seinen eigenen Befehlssatz. Um welchen Mikroprozessor geht es denn? Könntest du mir vielleicht, wenn ihr Unterlagen dazu habt, diese Unterlagen schicken? Mich
würde das mehr als interessieren. :)

Eine schöne realistische Einstellung, die dir zu Eigen ist. Sicher muss man seinen Zielen auch Realität verleihen. Doch lerne, was du lernen kannst.

Wenn ich mir deine Beschreibung deines Übungsrechners so durchlese, komme ich zu der Vermutung, dass du vielleicht schon eine berufliche Richtung gefunden hast. :) Könnte es sein, dass es die Richtung Systemintegration und Administration ist? :)
Das ist ein schwieriger aber lukrativer Bereich.
Dafür wünsche dir viel Erfolg und gutes Gelingen! :)

Nun hast du schon zwei Jahre hinter dir, die Zeit ist sehr schnell vergangen, oder?

Auch wenn du während deines Praktikums fast nur Buchhaltung gemacht hast, aber wer weiß, wozu du das nochmals brauchen kannst. :) Vielleicht gründest du ja auch mal ein Unternehmen, oder deine zukünftige Arbeitsstelle verlangt solche Kenntnisse.

Nichts, was man lernt, lernt man umsonst. ;)
Also sei nicht traurig, wenn der Bereich der Technik zu kurz kam. Dazu sind wirklich eher große Unternehmen geeignet, nicht kleine Krauterfirmen mit weniger als 10 Mitarbeitern.

Viele Grüße


Tascor


5. Sep 2009, 16:35
Profil
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 133
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: IT Geplauder 2.0
Hi Tascor,

die virtuellen Maschinen setze ich mit VMWare Server auf. Das ist Freeware. Darauf laufen auch andere Betriebssysteme, wie Linux oder Unix Derivate.

Bei einigen Dingen ist es wirklich besser, das PHP zu coden, aber für die grundlegende Erstellung hat es mir einige Zeit gespart :).

Die Idee mit Lieferanten, die in erreichbarer Nähe liegen kam mir auch schon. Na ich weiß nicht, direkt bei Kyosera. Aber du hast Recht, man sollte nichts unversucht lassen :).

In der Windowsprogrammierung mit MFC arbeiten wir mit Visual Studio 2005 Pro. Im Moment erstellen wir einen leinen Dialog zur Umrechnung versachiedener Maßeinheiten.

Wir bauen in Mikroprozessortechnik ein kleines Temperatur Messgerät mit Uhr. Dazu verwenden wir einen PIC16F877 Prozessor, den wir programmieren. Wenn wir Schaltplan und Bestückungsplan habe, kann ich sie dir gerne schicken.

Ein Link zu PIC16F877:

http://www.microchip.com/wwwproducts/De ... e=en010241

Eine genaue Spezialisierung habe ich noch nicht vor Augen, aber das sind einige der Themenbereiche, die mich interessieren.
Vielen Dank für deine guten Wünsche :)!

Du hast Recht, nichts lernt man umsonst, und das war wirklich etwas völlig Neues.

Ja, die Zeit ist sehr schnell vergangen, wenn ich mich noch an meine ersten for Schleifen erinnere *grins*...

Viele Grüße

Andrayca


23. Sep 2009, 21:53
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 92
Wohnort: nahe Aachen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: IT Geplauder 2.0
Hallo Andrayca,

VMWare finde ich nur mit Registration. Gern würde ich das Programm auch mal ausprobieren.
Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich mehrere Betriebssysteme auf einer Festplatte laufen lassen will?
Zunächst wären das Windows Vista und Windows XP. Hast du da vielleicht ein paar Tipps für mich? :)

Versuche alle Adressen, an die du gelangen kannst. Suche in Netz, auf Branchenseiten, IT Seiten, etc., ich bin sicher, da kannst du fündig werden.

Die Express Version von VS beinhaltet leider nicht die MFC, bekommt ihr das Pogramm in der pro Version von der Schule?
Warum arbeitet ihr nicht mit Borland /QT? Vielerseits liest man, dass die MFC aussterben soll...

Ein eigenes kleines Messgerät bauen, das hört sich mehr als interessant an. :) Dankeschön, dass du mir die Pläne zukommen lassen möchtest. Doch könnte es vorkommen, dass ich gerade beim Schaltplan etwas Hilfe brauche. Elektrische Schaltpläne sind mir nicht so sehr vertraut. Was ein Widerstand, ein Kondensator und ein Transistor in einem Schaltplan ist, kann ich noch identifizieren, aber dann wird es schon schwierig. :)

Maßeinheiten. Dazu fällt mir ein kleines Programm ein, dass ich neulich beim Durchforsten meiner älteren Datenbestände fand. Deinen kleinen Ohm'schen Rechner. :)
Leider sind mit die MFC viel zu Objektorientiert. Die prozeduale Programmierung liegt mir da eher.

Lang sind sie her, deine ersten for Schleifen, doch wenn du weiterhin fachlich "am Ball" bleibst, wird dir wahrscheinlich noch sehr Vieles hoch interessantes begegnen. :)

Völlig Neues, ist es, was den Geist erhält. Deshalb sollte man, wenn man im Alter seinen Geist fit halten will, ja auch völlig neue Dinge machen, wie z.B eine neue Sprache lernen. :) Also freue dich, wenn dir etwas völlig Neues begegnet. ;)

Viele Grüße


Tascor


26. Sep 2009, 18:34
Profil
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 133
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: IT Geplauder 2.0
Hi Tascor,

für VMWare muss man sich kostenlos registrieren. Dafür verwende ich wegwerf - Adressen. Doch ich habe mir gleich 50 Seriennummern schicken lassen. Man kann sich beliebig viele Nummern schicken lassen.
Ein paar liste ich dir hier einmal auf:

9AWRN-YH243-17MFM-4RLR8
92XR1-YRP63-1EH40-411RN
90DKM-YR34K-17JDH-4V5AX
98ER5-YRP47-1GHDJ-4CN8M
92XKM-YRKFQ-17H64-41KL8
90XR4-YK3FK-17561-4H2UN
928KH-YH2F6-15JFH-4V0HJ
90TH4-YR64P-1EJD4-49H1E
92WK4-YK7D6-151D0-4JH1T
9ATU4-YRKF2-1E46M-4LN94

Erst neulich habe ich neben Vista wieder p einrichten müssen, da nicht alle Programme, die wir benötigen, unter Vista laufen.
Es gibt mehrere Möglichkeiten, XP und Vista parallel zu installieren.

Manuell:
Doch eines ist zu beachten, der Bootloader von XP macht alles platt :).
1. Xp installieren auf eine eigene Partition (nicht C:)

2. Noch unter XP: Folgende Dateien auf einen USB Stick, oder wenn vorhanden eine andere Partition, auf die kein OS installiert werden soll, kopieren:
boot.ini, NTDETECT.COM, ntldr,
Vista Partition als aktive Partition markieren.

3. Auf C: Vista installieren.
Nun bootet nur noch Vista. Die zuvor kopierten Dateien auf die Vista Partition kopieren. Die Datei boot.ini öffnen.
Inhalt der boot.ini :

Bootloader Timeout: 30 seconds.
Default OS:

Entry #1

Name: Microsoft Windows Vista
BCD ID: {current}
Drive: C:\
Bootloader Path: \Windows\system32\winload.exe
Windows Directory: \Windows

Entry #2

Name: Microsoft Windows XP
BCD ID: {32561d74-9fab-11de-87dc-00030d74ceeb}
Drive: C:\
Bootloader Path: \NTLDR

Für alle, die es etwas einfacher mögen:
Schritt 1 – 3, dann ein Programm namens EasyBCD downloaden, installieren, auf „Manage Bootloader und Betriebssystem (XP) und die entsprechende Partition auswählen, auf „Eintrag hinz7ufügen“ und – fertig :).

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Nach Adressen und Möglichkeiten durchforste ich das Netz, da gibt es einige interessante Seiten :).

Leider legt man bei uns sehr starken Wert auf MS Produkte, dass die MFC aussterben soll, habe ich auch schon gelesen, habe unseren Lehrer auch mal gefragt, warum wir nicht Borland verwenden. Er sagte, dass sie MS Produkte dennoch sehr weit verbreitet sind, und es eher dem Standard entspricht.
Mit dem Assistenten von VS C++ wird das Grundgerüst mit Klassen und Quelldateien erstellt. Man muss nur noch die Funktionen hinzufügen :). Aber da stimme ich dir zu, viel zu viel OOP :). Aber heutzutage geht alles zur OOP über, auch PHP und SQL und nur zwei Beispiele zu nennen.

Der Ohm’sche Rechner *gggg*. Es lässt mich schmunzeln, wenn ich daran zurückdenke.

Mit dem Bau des Messgerätes kommt endlich einmal wieder etwas Praxis zum Zuge.
Das letzte Mal, als wir etwas Praxis hatten, haben wir eine Flip Flop – Schaltung gebaut. Eine Astabile Kippstufe als Blinklicht mit 10 LEDs zur Anzeige von Betrieb und Schreibvorgänge einer Festplatte (HDD Flasher). Aber das ist leider schon zwei Jahre her…

Zu deinen letzten beiden Abschnitten kann ich nur sagen, ich mag Herausforderungen im Bezug auf neu zu erlernende Dinge ;).
Bei manchen Dinge ist es hart, sich damit auseinander zu setzten, weil sie nicht ganz so interessant sind, aber solche Dinge müssen eben behandelt werden :).

Viele Grüße

Andrayca


5. Okt 2009, 21:34
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 92
Wohnort: nahe Aachen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: IT Geplauder 2.0
Hallo Andrayca,

vielen Dank für die Seriennummern für VMWare Server! :)

Es hat funktioniert! Nun kann ich endlich beide Betriebssysteme auf einem Rechner betreiben, ohne virtuelle Maschine, vielen herzlichen Dank! :)

Leider sind bei VS C++ Express die MFC nicht enthalten. Mich würde aber schon interessieren, ein Ergebnis eurer Programmierarbeit zu sehen. ;)

Das kann ich mir gut vorstellen, dass du dich nach Praxis sehnst. Lustiger Name für eine Schaltung.
Hast du davon ein Foto oder Ähnliches? :)
Vielleicht lerne ich auf meine alten Tage doch noch etwas Elektrotechnik. :)

Das ist die richtige Einstellung, wenn du fachliche Herausforderungen nicht scheust. Weiterhin viel Erfolg! :)

Viele Grüße


Tascor


7. Okt 2009, 17:19
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron