Aktuelle Zeit: 27. Jul 2017, 22:47  change blocks


Navigation
Neue Beiträge
Other Language
Auswählen:
Google
Babel Fish
Live

Aktuelle Sprache: de
Suche


Erweiterte Suche
Unikatwebradio Info

Votings
Bitte votet auch für uns. Danke.

Besuche Sirans Wicca und Magie Top 100 Liste!

Jojosan´s Mangas Toplist

Magical Dreams - Top 100







Vote für MERLINS Fantasy Topliste

Kostenlose Toplisten Topliste Scebs.com Topsites Listen eintragen
Link zu uns








Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
 Ist die BRD ein Staat? 
AutorNachricht
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 133
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Ist die BRD ein Staat?
Hi @ll,

nun wird’s politisch :).

Ist die BRD wirklich ein Staat?
Nun, darüber lässt sich mit Recht zweifeln. Die BRD ist lediglich eine Verwaltung, die nach Kriegende von den Alliierten eingesetzt wurde.

Unter folgenden Link findet ihr einen 7 Teiler, der mehr als interessant ist. Das Video klärt die Frage nach dem Staat BRD. Aus dem Video lässt sich erahnen, dass dieses Video von einem Politiker zumindest in Auftrag gegeben worden ist. Aber das ist nicht bestätigt. Doch wartet dieses Video auch mit schön vielen Quellenangaben auf, nach denen es sich leicht recherchieren lässt.

Aber bildet euch euer eigenes Urteil :).
„Die Wahrheit über die BRD“:
http://video.google.de/videosearch?q=di ... aq=f&aq=f#


Was ist eure Meinung?

Viele Grüße

Andrayca


12. Jan 2009, 23:55
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 191
Wohnort: Essen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Ist die BRD ein Staat?
Hi Andra,

habe mir den ersten Teil angesehen und muss sagen, das Ganze erinnert mich doch sehr stark an die "KRR", die "Kommissarische Reichsregierung".

Genau diese Argumente hatte der "Reichskanzler", der in der ehemaligen DDR Lokführer gewesen ist und inzwischen entmündigt, auch. Das scheint mir wieder eine neue Kampagne zu sein, damit sie ihre Personaldokumente absetzen können.

Auch fiel mir auf das im Text einige gravierende Schreibfehler sind. Es heißt nocht Modelität sondern Modalität. Wenn das ein Politiker in Auftrag gegeben haben sollte, dann sollte er das Geld für diese Produktion zurückverlangen.

Auch scheint es mir so, als wenn man sich dort auf die Verfassung der Weimarer Republik beziehen würde. Also ich halte das Ganze für nicht sehr glaubwürdig.

Wie ich schon schrieb, kann man das, was man dort erfährt fast wortwörtlich auf der Seite der "KRR" nachlesen.

mfg

Hank

_________________
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.

Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden!


15. Jan 2009, 03:49
Profil ICQ YIM Besuche Website
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 92
Wohnort: nahe Aachen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Ist die BRD ein Staat?
Hallo,

ein sehr interessantes Video.

Hank, an deiner Stelle würde ich mir erst einmal die Mühe machen, das Video komplett zu sehen, wie willst du sonst vernünftig darüber urteilen können?

Sicher geht es in eine bestimmte politische Richtung, doch das ist nicht das Entscheidende. Dieses Video soll von einem Mitglied der damaligen Volkskammer gemacht worden sein.
Aber auch das spielt keine Rolle.

Entscheidend sind die Quellenangaben. Die politische Botschaft ist hier mehr als irrelevant.
Es werden Gesetzestexte zitiert, die sind so geschrieben, unabhängig von der politischen Meinung des Jenigen, der sie zitiert.

Da sollte man filtern können. Wie Andrayca auch schrieb, es sind die Quellenangaben aus diesem Video, die mehr als interessant sind.

Gerade Andrayca darfst du ruhig das Verständnis für Politik zutrauen (3 Halbjahre ein sehr gut) aber gerade im Bereich des Sozialismus und des Kommunismus. Sie war russischer Lagerpionier, als die DDR noch bestand. Wenn auch nur für 3 Wochen, aber es gab Vorträge, Appelle und jede Menge politisches Gedankengut. Gerade sie dürfte das unterscheiden können.

Warum sollte ein politisch links eingestellter Mensch, sagen, dass das Deutsche Reich (das seit 1871) noch existiert. Das wäre ja ganz entgegen seiner Vorstellungen.

Bitte schaut euch den 7 Teiler bis zum Schluss an, denn die meisten Angaben werden gerade in den letzten Teilen mit den entsprechenden Gesetzestexten (Gesetze der BRD) belegt.

Ganz gleich, welche politische Einstellung der Autor dieses Videos hat, die Gesetze sind so formuliert und so niedergeschrieben.

Allein schon die Sache mit dem Personalausweis. Bei uns steht "deutsch" Hat jemand von euch Bekannte oder Freunde anderer Nationalitäten? Wenn ihr die Möglichkeit habt, lasst euch doch mal "nicht deutsche" Pässe zeigen. Da steht das Land, und kein Adjektiv. :)


Viele Grüße

Tascor


21. Jan 2009, 14:41
Profil
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 133
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Beitrag Re: Ist die BRD ein Staat?
Hi @ll,

woher kennst du meine Zensur in Politik @Tascor? Hat da wieder jemand geplaudert:)?

Das ist richtig, dass ich russischer Lagerpionier für drei Wochen war. Jeden Morgen über Lagerlautsprecher „Hier ist Sender freies Berlin, es ist sieben Uhr, Zeit zum aufstehen.“ Und das in den Sommerferien…
Und ganz gewiss wollte man uns „Wessi – Kindern“ den Sozialismus näher bringen. Als Pionier musste man jeden Morgen zum Appell und durfte sich gedanklich in die Lehren von Karl Marx und Co entführen lassen.
Als ich dann nach den Sommerferien wieder nach Hause kam, trug ich das rote Pioniertuch
auch in der Grundschule. Meine Lehrer waren alles andere als begeistert. Meine Mathelehrerin fragte mich, was das Tuch denn darstellen solle. „Ich bin russischer Lagerpionier“, gab kindlich stolz zurück. Wo denn die anderen Pioniere wären. „Die sind in der DDR.“ Also solle ich das Tuch auch nur dort tragen. Ab dem Zeitpunkt verbot man mir das Tragen des Tuches in der Schule. Das Tuch habe ich heute noch :).

Ich habe mit keinem Wort behauptet, dass diese Videos nicht einer bestimmten politischen Richtung folgen. Wenn man sich denn mal die Mühe macht, und weiterschaut, erfährt man auch, dass dieses Video anscheinend von einem ehemaligen Mitglied der Volkskammer gemacht wurde. Und wo hatte man eine Volkskammer? Und welches war die propagierte politische Einstellung in diesem Land? Das habe ich nie bezweifelt :).

Doch geht es eben um die Angaben zu den Gesetzestexten. Aber die bekommt man erst, wenn man auch fleißig bis zum Schluss schaut.

Die Gesetzestexte sind eine Konstante, ganz gleich der politischen Gesinnung desjenigen, der sie zitiert.
Das Besatzungsrecht wurde erst mit dem Fall des eisernen Vorhangs gelockert, denn für Berlin bestehen immer noch Sonderregelungen der Alliierten.

Die Welt fürchtet noch immer ein vollkommen souveränes Deutschland. Allein die Tatsache, dass es sehr lange gedauert hat, bis die Bundeswehr auch an Auslandseinsätzen teilnimmt, obwohl auch länger Mitglied des NATO Bundes, spricht für den Argwohn Deutschland gegenüber.

Bis heute ist kein Friedensvertrag geschlossen worden, nur ein offizieller Waffenstillstand.

Eine sehr gute Frage, warum sollte ein politisch links eingestellter Mensch „propagieren“, dass das Deutsche Reich (nicht das 3. Reich) noch existiert? Für einen eingefleischten Sozialisten oder Kommunisten wäre es doch das Beste, gäbe es das deutsche Reich (rechtlich gesehen) nicht mehr. Die Staatsform eines „Reiches“ steht im krassen Gegensatz, mit den Verhältnissen, die politisch links eingestellte Menschen anstreben. Also warum sollte ein ehemaliges Mitglied der Volkskammer so etwas zu Unrecht propagieren?

Warum denn so aufgebracht @Tascor? Jedem nach seiner Fasson ;).

Viele Grüße

Andrayca


10. Feb 2009, 20:13
Profil Besuche Website   Persönliches Album
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 92
Wohnort: nahe Aachen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Ist die BRD ein Staat?
Hallo,

ich bin nicht aufgebracht, Andrayca. :)

Doch finde ich es fies, dass du dir die Arbeit machst und Videos im Netz heraussuchst, und sich aber leider nur ein Teil angeschaut wird, um sich seine Meinung zu bilden.
Dasselbe gilt für Beiträge.
Ich empfinde es als unhöflich, wenn man so etwas liest wie "habe den ersten Abschnitt deines Betrages gelesen, und das ist meine Ansicht zu deinem Beitrag..." Denn würde jeder nur erste Teile oder Abschnitte verinnerlichen, würde man pausenlos aneinander vorbei reden.
Darüber hinaus könnten sich die Autoren dann fragen, warum sie eigentlich so viel Zeit und Mühe investieren, um Beiträge zu schreiben, wenn ja sowieso nur ein Teil (meist der Erste) gelesen wird.
Meistens ist es ja auch so, dass verschiedene Dinge durch Abschnitte getrennt beschrieben werden. Nach dem ersten Teil hat man also nicht unbedingt schon den Sinn des ganzen Beitrages erfasst.
Das ist so, als würde man sich den Text auf einem Buchdeckel durchlesen, und das Buch danach beurteilen.

Bitte schaut euch das Material doch bis zum Schluss an, sicher, dieser 7 Teiler ist anstrengend, weil man da mitlesen muss, aber macht euch einen Tee oder Kaffe (eben nach Belieben) und nehmt euch die Zeit. :)
Einen einfacheren Weg an Informationen zu kommen, gibt es fast nicht, als sich zurückzulehnen und sich ein Video anzusehen. :)

Wenn ich mich da recht an deine damalige Erzählung erinnere, hast du ja auch ganz gravierende Erfahrungen mit dem Staat DDR gemacht. Da gab es doch einen Zwischenfall an der Grenze, der Zufolge hatte, dass die Selbstschussanlagen zu schießen begannen. Dann wimmelte es im Zug nur so von Grenzbeamten. Als Kind eine solche Erfahrung machen zu müssen, ist sicherlich mehr als unschön…

Jeden Morgen um sieben Uhr aufstehen in den Sommerferien? Das wäre schon nichts für mich gewesen. :) Als Lagerpionier bist du doch sicherlich auch auf überregionalen Kundgebungen besuchen müssen, oder?

Als du in den 80zigern zur Schule gegangen bist, war die Einstellung noch eine andere. Dass deine Lehrer so reagiert haben, kann ich in gewisser Weise nachvollziehen. Vielleicht fürchteten sie, du könntest in deinem kindlichen Leichtsinn, sozialistisches Gedankengut verbreiten. :) Vielleicht hätte die Reaktion etwas weniger drastisch ausfallen können.

Dass du als Kind im bestimmten Maße stolz darauf warst ist auch nachvollziehbar. Als Lagerpionier hattest du Privilegien, oder? Da warst du (vielleicht zum ersten Mal) Teil einer Gemeinschaft. Und das wolltest du auch zeigen. :)

Nach dem Krieg wurde Deutschland wie ein Kuchen unter den Alliierten aufgeteilt. Alles was vom Wert war, sogar komplette Fabrik- und Fertigungsanlagen hat man in die Besatzungsländer geschafft. Auch sind die Amerikaner in das deutsche Patentamt eingebrochen und haben sich alle Patente, die sie finden konnten, „unter den Nagel gerissen“.
Deutsche Wissenschaftler wurden von amerikanischen und russischen Headhuntern außer Landes gebracht.
Die noch bestehende Reichsregierung wurde widerrechtlich (jeder rechtlichen Grundlage entbehrend) von den Alliierten abgelöst. Bis heute sitzen Leute in der Regierung, die schön nach der Pfeife von „Uncle Sam“ und Co tanzen.
Was passiert, wenn Deutschland „nein“ sagt, konnte man erleben, als unter Kanzler Schöder, Auslandseinsätze abgelehnt wurden.
Da waren die diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und den USA mehr als unterkühlt…
Wer kann da von einem souveränen Land sprechen?


Viele Grüße

Tascor


12. Feb 2009, 15:52
Profil
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 191
Wohnort: Essen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Ist die BRD ein Staat?
Hi Tascor,

ich habe das schon in meinem ersten Post dargestellt.

Dieses Video ist fast wortwörtlich eine Wiederholung der Argumentation der "Kommissarischen Reichsregierung", auch KRR genannt.

Habe es mir noch mals angetan und komme wieder zu diesem Schluss. Wieso sollte das Deutsche Reich von 1937 noch existieren?

Und wenn wir mal ehrlich sind, dann ist diese Bemerkung, dass das deutsche Volk das GG nicht ratifiziert hat ein wenig engstirnig. Für mich las sich diese Textstelle so, als wenn jeder Bürger dieses Dokument hätte unterzeichnen müssen. Wäre ja ein schönes Chaos geworden.

Zum Zweiten stellt sich mir die Frage, was denn nun richtig ist.

Gilt nun immer noch die Verfassung der Weimarer Republik oder die von 1937?

Mein Fazit:

Dieses Video ist, wie ich schon geschrieben habe, nichts weiter als die Wiederholung der Proklmationen der "KRR" und somit eigentlich ziemlich sinnlos.

Ich habe mich aus reiner Neugier vor drei Jahren auf diesen Seiten herumgetrieben und muss ehrlich sagen, dass ich einen solchen Schwachsinn noch nicht gelesen hatte.

mfg

Hank

_________________
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.

Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden!


22. Mai 2009, 04:38
Profil ICQ YIM Besuche Website
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron