Aktuelle Zeit: 27. Jul 2017, 22:41  change blocks


Navigation
Neue Beiträge
Other Language
Auswählen:
Google
Babel Fish
Live

Aktuelle Sprache: de
Suche


Erweiterte Suche
Unikatwebradio Info

Votings
Bitte votet auch für uns. Danke.

Besuche Sirans Wicca und Magie Top 100 Liste!

Jojosan´s Mangas Toplist

Magical Dreams - Top 100







Vote für MERLINS Fantasy Topliste

Kostenlose Toplisten Topliste Scebs.com Topsites Listen eintragen
Link zu uns








Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
 Furcht & Überwindung: 
AutorNachricht
Devcon 2
Devcon 2
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 44
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Furcht & Überwindung:
Das Wort "Depression" deute ich als "wiederkehrende Zeiträume des
eingeschränkten Gewahrseins, die sich durch gesteigerte Unsicherheit
und Angstbereitschaft gegenüber jedweder Wahrnehmung auszeichnen
können". -

Wir können auch von "dunklen Seelenlandschaften" sprechen, - und
daran erkennen wir wie alltäglich schattige Gefielde bis hin zu dämonischen
Reichen sein können..., - und, - in der Tat, - "wo sollten sich die Welten
begegnen, wenn nicht innerhalb unserer Psyche ?"

Diese Phänomene begleiten unseren Geist nicht erst seit Ersinnen der
Psychoanalyse, - genaugenommen "haben die "Unterwelten der Griechen,
Ägypter und Sumerer in mindestens ebensolchem Ausmass Ihr Entstehen
in den psychischen Landschaften unserer dortigen Ahnen, wie in ihren phanta-
sievollen Ausschmückungen". -

Was all diese "spirituellen Initiationen" unserer Ahnen, wie auch die
Traumpfadwege der Schamanen eint, - ist "Ihre Erlebbarkeit innerhalb
der Realität", - und hier dürfen wir uns auch erlauben anzusetzen:

Der "Depressiv gestimmte Geist", - "betritt tatsächlich und völlig real
eine schattige Dimension", - da kann noch so hell die Sonne strahlen...
Natürlich kann man das "krank" nennen, - ich nenne das ein Ausweich-
argument, denn "es erklärt nicht das Wirken des beobachteten
Phänomens". -

Und es gibt "Gesetze, die sich gleich geblieben sind - seit Jahrtausenden,
- Gesetze, die man durchaus als "Schlüssel" begreifen kann, - nicht als
"Schlüssel einer individuellen Schlüsselerklärung einer persönlich erlebten
Geschichte", - sondern als "bewährte Umgangsformen einer immerhin
fünftausend Jahre alten Menschen,die von Anfang an in einer "sehr
durchdrungenen Welt lebte". -

. -

. -

Von Anfang an, - früheste, bewusste Ganzkörpererinnerung:

"Die Gruppe sitzt nackt vor einem Feuer und blickt in den nächtlichen
Himmel". -

- Da hatten wir "UNSERE FURCHT VOR DEM UNBEKANNTEN = VOR DEM
WIR UNS ABWENDEN, - BEREITS SOWEIT ÜBERWUNDEN, DASS WIR
FEUER ANWENDEN KONNTEN", - UND DAMIT EINE QUALITÄT VON ANGST
ÜBERWUNDEN, - DIE UM KLASSEN DAS ÜBERTRIFFT, WAS WIR HEUTE
MEINEN ZU FÜRCHTEN"...

- Heute "fürchten wir Erinnerungen und Ihre Wiederkehr"....
- Im Vergleich mutet das witzig an, - vor dem Feuer sitzend,
war nicht einmal klar, wer warum plötzlich jederzeit im Dunkel
verschwinden konnte...

Wir "entstammen Äonen von reiner Angst", - das ist deshalb so
wichtig, - "weil damals diese Länder geschaffen wurden, in die
wir blicken, wenn wir uns depressiv fühlen...
"Daher" entstammt "das Potential, dass wir dann wahrnehmen". -

Und "ungeachtet dieser Ausweglosigkeit allumfassender Furcht" ist
es uns gelungen, Kulturen zu gründen", und "was unser Geist aus all
dieser Furcht mitbrachte, - sind "die Schlüssel, sie zu überwinden":

1. - "Licht / Dunkelheit":

- Allen Mythen ident: "Hier - Erde" = "ein Zwischenreich"
aus "Oberwelt" = "Erleuchtung"
und "Unterwelt" = "Depression". -

- In allen Mythen, und damit allen Welten
- und also auch der Heutigen, - sind sie
"in Stufen miteinander verbunden". -

- Folglich ist "die Erde der Treffpunkt der Inkarnierten"
= "die Ebene des Normalen / Belegbaren". -

+ - es gibt "reale Pfade hinauf und hinunter". -

Aus der modernen Esoterik wissen wir heute, "dass diese
"Pfade" unterschiedliche "Schwingungszustände des Menschen"
darstellen, - die der/ die Einzelne natürlich auch bewusst anvisieren
kann". -

+ - es gibt "einen Generalzugang" = "das Licht", - einfach deshalb,
weil es nie ein anderes Medium geben konnte, mittels dessen irgendein
Geist irgedetwas bewusst erfuhr. -

Darum auch "ist Lichtarbeit das älteste Schöpfungsrecht". -

"Dunkle Gefielde / schattige Dimensionen" zeichnen sich in den Tat
durch eine gewisse "Lichtarmut" aus. -

Wesentlich: Du als bewusste Existenz, "kannst jederzeit die Dimension,
in der Du Dich befindest verlassen und "aufsteigen", - indem Du
"bewusst Licht konsumierst", - und zwar durch "Visualisation"...

Sprich, "Du Dir vorstellst, wie Licht von Oben in Dich dringt und Dich
ausfüllt". -

- Licht ist auch ein "Verwirklichungsmedium", - verbindest Du Licht-
imagination mit dem Ruf nach Heilung, - wird dieser auch aktiviert...

- Allerdings muss man d´ran bleiben, - der Organismus muss sich erst
daran gewöhnen...

- Habe dazu auch ein Infoboard:
Basismagie: http://www.basismagie.aktiv-forum.com

- Und es gibt eine Reihe erstklassiger Lichtangebote:

-Siehe dazu:http://www.nexusboard.net/forumdisplay.php?siteid=11051&forumid=31&nx=f7c261bf102776d61215d43a76fd75fe

LG, - Atlan. -


18. Nov 2009, 00:35
Profil   Persönliches Album
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 191
Wohnort: Essen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Furcht & Überwindung:
Hi Atlan,

sorry, wenn ich jetzt einfach einmal sage, dass ich mit Esotherik nicht sehr viel anfangen kann. Habe mich auch damit beschäftigt, doch was ich auf diversen Seiten gelesen habe ließ mich an meinem Verstand zweifeln.

Ich möchte Dich nicht angreifen, aber ich halte davon nicht sehr viel. Diverse Channelings mit "Personen" schienen mir doch ein wenig weit hergeholt.

Darunter kann ich mir einfach nichts vorstellen. Mag sein, dass ich nicht den "Draht" dazu habe, aber für mich ist das nicht glaubwürdig.

Es gibt da eine Seite die sich "Lichtarbeiter" nennt, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Was ich dort gelesen habe....

Aber nichts desto tortz, lasse ich mich auch gerne von einer anderer Denkweise überzeugen.

Ich hoffe, dass ich jetzt nichts gesagt habe, was Dich hätte beleidigen können. Aber so denke ich nun mal.

mfg

Hank

_________________
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.

Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden!


18. Nov 2009, 01:10
Profil ICQ YIM Besuche Website
Devcon 2
Devcon 2
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 44
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Furcht & Überwindung:
Hi, Hank:

Überhaupt kein Problem, aber wenn Du Esoterik als "Unsinn" definierst, wie definierst
Du das Mysteriöse jenseits des Esoterischen ?
Denn das Esoterische = nichts anderes, als
das bisher aufgefundene Okkullte, und "das
Okkulte" = das Unbekannte = die Basis alles
Mysteriösen...

- meint Atlan. -


18. Nov 2009, 01:15
Profil   Persönliches Album
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 191
Wohnort: Essen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Furcht & Überwindung:
Hi Atlan,

eine sehr gute Aufschlüsselung.

Aber ich schrieb ja auch schon, dass ich mich eines besseren belehren lasse, wenn ich das nachvollziehen kann.

Was landläufig "Esotherik" genannt wird, ist ja wohl nicht das, was Du darunter verstehst.

Mysteriös = unbekannt, unheimlich, auf den ersten Blick nicht rational erklärbar.

Ich würde alles, was wir Menschen nicht begreifen können, als mysteriös bezeichnen.

Für die frühen Menschen war es zum Beispiel ein Mysterium, wie Frauen Kinder bekamen. Eigentlich ist daran nichte esotherisches. Biologie ja. Aber das, nennen wir es einmal "Wunder".

Auch der "Mythos" leitet sich von diesem Wort ab. Den genauen Wortstamm kenne ich zwar nicht, doch ein Mythos ist doch auch "mysteriös" zu nennen. Hört sich zwar ein wenig blöd an, trifft aber des Pudels Kern ziemlich genau.

Begriffe können von Menschen nur so erklärt werden, wie es ihre Bildung und ihr Glauben es zulasst.

mfg

Hank

_________________
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.

Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden!


19. Nov 2009, 02:30
Profil ICQ YIM Besuche Website
Devcon 2
Devcon 2
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 44
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Furcht & Überwindung:
Hallo, Hank:

Unter "Esoterik" versteht man "den inneren
Kreis des Menschen", - was er "aus sich selbst
heraus zu erkennen vermag", - unter "Exoterik"
div. äussere Einflüsse. -
Selbstverständlich ist eine Geburt in erster
Linie ein esoterischer Prozess, - es kommt ja
"aus dem Inneren der Frau". -
Ab dem Moment der Geburt betritt das Kind
den äusseren / exoterischen Kreis. -

Begreifen kann ein Mensch immer all das,
was er bereit ist, zu erfassen, - Bildung kann dabei ebenso helfen wie hemmen. -

Das Okkulte / Mysteriöse / Unbekannte
ist immer all das, was wir noch nicht
ausreichend begriffen haben.-

Mit lieben Grüssen,
- Atlan. -


24. Nov 2009, 15:01
Profil   Persönliches Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron