Aktuelle Zeit: 13. Dez 2017, 08:21  change blocks


Navigation
Neue Beiträge
Other Language
Auswählen:
Google
Babel Fish
Live

Aktuelle Sprache: de
Suche


Erweiterte Suche
Unikatwebradio Info

Votings
Bitte votet auch für uns. Danke.

Besuche Sirans Wicca und Magie Top 100 Liste!

Jojosan´s Mangas Toplist

Magical Dreams - Top 100







Vote für MERLINS Fantasy Topliste

Kostenlose Toplisten Topliste Scebs.com Topsites Listen eintragen
Link zu uns








Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
 Geisterhaftes 
AutorNachricht
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 121
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Beitrag Geisterhaftes
Hallo Alle miteinander,

Was wäre ein Mystery Forum ohne mysteriöse Orte, daher stelle ich mal diesen Thread hier rein für Geistererscheinungen -Hausern und Spukorten, jeder der was dazu kennt oder Ergänzungen hat ist herzlichst eingeladen den Thread zu ergänzen.

St.Mary's Church

Mein erster Beitrag zu dem Thema ist die im ersten Drittel des 14. Jhd unter Edward dem III in 'Ottery St. Mary, Devon (England)' erbaute Kirche 'St.Mary's Church'.

Der Legende nach soll dort der Geist des 'Captain Coke' in Gestalt seiner Statue umgehen, welche Berichten zufolge verschwinden soll, wenn der Kaptain in Gestalt einer weißen Wolke erscheint, auch von geisterhaften Schritten berichtet die Fama, die in der leeren Kirche zu vernehmen seien.
Dieser Kaptain Coke soll umgehen, da er von seinem Bruder um einer Erbschaft willen ermordet worden sein soll und nun auf de Suche nach Rache durch die Kirche wandelt.
(Quelle:Gespensterweb.de)


Sanford Orcas Manor

Eines der am meisten bespukten Geisterhäusern dürfte mit seinen 14 'Bewohnern' vermutlich das, nahe Sherborne in Dorset befindliche, 'Sanford Orcas Manor' Anwesen sein.

Neben einer Grünen und einer Roten 'Dame' wird das Anwesen von einem schwarzen Geisterhund und einem gespenstischen 'Diener' heimgesucht, der offenbar großen Gefallen daran findet Jungfrauen zu erschrecken, da er zu Lebzeiten den Mägden nach gestiegen sein soll und von diesem Verhalten auch nach seinem Tode nicht ablassen mag.
(Quelle:Gespensterweb.de)


Ightham Mote

In Sevenoaks (Kent) befindet sich das um 1350 erbaute Ightham Mote Anwesen.

In ihm spukt der Geist der 'Lady Dorethy' in einem der Türme, die aus Trauer über den Tod ihres Geliebten, der während eines Mordanschlages zu Tode kam, in einem Geheimzimmer Selbstmord begangen haben soll und deren Gebeine im ausgehenden 19. Jhd von Arbeitern wieder entdeckt wurden.
(Quelle:Gespensterweb.de)

_________________
mlG
Cait-Sith

__________________________________________________
"Sei reizend zu deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr."

(Carl Orff, 10.07.1895 - 29.03.1982)
deutscher Komponist und Musikpädagoge


21. Dez 2008, 11:22
Profil
Benutzeravatar
Beitrag Re: Geisterhaftes
Super spannendes Thema ;)

hört sich schon mal super gruselig an,

Dann stell ich hier mal das SLOSS FURNACES vor:

Von 1882 bis 1971 wandelten Birminghams Sloss Furmaces die Kohle und das Erz der umgebenen Minen in Eisen um.
Von den Wolkenkratzern in New York bis zu den Automobilen,die in Detroit gebaut wurden,war in Amerika der Hunger nach Eisen und Stahl enorm und in der Zeit der industriellen Revulation kaum zu stillen.
Birminghams Sloss Furnaces produzierte das Material das für den Aufschwung und Fortschritt so wichtig war und wurde schnell der größte Eisenlieferant in den USA.
Birmingham entwickelte sich über Nacht zur Hauptstadt der Eisenproduktion und erwarb ihm den Spitznamen der "magischen Stadt".

Aber wie bei allen Fortschritten war der Preis der zu zahlen war, die Währung des Blutes unzähliger Arbeiter,
die unter Höllischen Bedingungen und Vorarbeitern, die mit Peitschenknall regierten, ihre Arbeit verrichten mussten.
Anfang war 1900 war James "Slag" Wormwood Vorarbeiter der "Friedhof-Schicht",die Schicht zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang,in der sich eine Stammmanschaft von fast 150 Arbeitern abplagte, um die Öfen in Gang zu halten.

Während seiner Herrschaft verloren 47 Arbeiter ihr Leben, 10 mal mehr als in jeder anderen Schicht in der Geschichte von Sloss Furnaces.

Es wurde berichtet, das Wormwood vom Methangas schwindlig geworden sein musste,das durch den Ofen verursacht wurde und er seine Balance verlor... Merkwürdig nur,das Wormwood währent seiner Jahre der Beschäftigung niemals freiwillig ein Fuß auf den Ofen gesetzt hatte.
Eine Version, die unter den Arbeitern umherging sagte,
das ein paar Arbeiter aus Haas zu ihm der Sklaverei und der Menschenunwürdigen Behandlung ein Ende setzen wollten und Wormwood in den Ofen stießen.

Die Legende um James "Slag" Wormwood wuchs Jahr zu Jahr nach seinem Tot.
Arbeiter beschwerten sich über eine "unnatürliche Anwesenheit" die sich in zunehmendem Maße bei arbeit an den Öfen antrafen und spürten.

1926 erlitt ein Nachtwächter Verletzungen nachdem er von "hinten" gedrückt worden war und ihn eine verärgerte tiefe Stimme aufforderte "zurück zur Arbeit zu gehn".

1947 wurden 3 Inspektoren vermisst,die in einem kleinen Kesselraum im südöstlichen Teil des Betriebes wieder gefunden wurden,
keiner der Drei konnte sich genau erklären was ihnen geschah.
Alle stimmten zu,das ein Mann, desen Haut verbrannt aussah auf sie zukam und sie verärgert anschrie "sie sollten Eisen machen".

Der vermutlich dramatischte Fall trug sich 1971 zu, in der Nacht bevor Sloss Furnaces den Betrieb einstellte.
Der Sloss Nachtwächter Samuel Blumenthal, der einen letzten nostalgischen Kontrolgang auf dem Gelände machte, beschrieb es als die "grauenhafteste Sache" die er je gesehen hatte,einfach "übel" ein halber Mann, beinahe ein Dämon", der versuchte ihn die Treppe hinauf zu drücken.
Als Blumanthal ablehnte, fing dieses Wesen an mit seinen Fäusten auf ihn einzuschlagen.
Der Arzt stellte bei der medizinischen Untersuchung schwere Verbrennungen der Haut und Schlagspuren fest,
Blumenthal starb.

:mrgreen: Quelle : Geisternet


21. Dez 2008, 12:33
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 121
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Geisterhaftes
Hallo alle miteinander,

@ Julia:
Es freut mich das er Dir gefällt, ;)
Darum mal weiter in der Liste.

Glamis Castle
Eines der berühmtesten Spukhäuser dürfte wohl das in Schottland gelegen 'Glamis Castle', aus dem Ende des 14. Jhd. sein, um das sich zahlreiche Sagen und Mythen drehen.

So erzählt man von einem monsterhaften Wesen, der Familie Bowen Loyon, dem "Glamis-Monster", das in einem verborgenen Raum von Beginn des 19.Jhd bis zu seinem Tod 1921 gelebt haben soll, halb Mensch halb Kröte oder doch zumindest krötenhaft.

Eine andere Geschichte dreht sich um einen vermauerten Raum, in welchem der Lord von Glamis seine Seele bei einem Kartenspiel mit dem Earl von Crawford an den Teufel verloren habe und der sich seitdem durch Krawall bemerkbar mache; bzw einen Raum aus dem aus Anweisung des Teufels die Spieler bis in alle Ewigkeit, würfeln sollen.

Weiterhin wird von einer Weißen Frau am Uhrturm, sowie einem afrikanischen Pagen-jungen mit einem graubärtigen Mann berichtet, die dort umgehen sollen, sowie der Gestallt eines verängstigten Mädchens, das aus einem vergitterten Fenster schaut.

Auch die Verließe sollen ihre Geister beherbergen, da dort ein verfolgter Clan, der vor seinen Verfolgern Schutz suchte, eingemauert worden sein soll und nun durch lautes Getöse seinen Unmut kund tut.


Raynham Hall
Ein Beispiel für eine 'Braune Frau' genannte Erscheinung liefert ein 1936 von dem Fotografen 'Mr. Provand' gemachtes und bis heute nicht wiederlegtes Foto, das eine Nebelhafte Geister-Gestallt auf einer Treppe zeigt.
Bei diesem Geist soll es sich um 'Dorothy Walpole' handeln, die wegen Untreue von ihren Gatten in Ihrem Zimmer eingesperrt wurde, bis sie 1726 an Pocken verschied.
Anderen Quellen zufolge verstarb sie sie jedoch an gebrochenem Herzen, bzw. durch Genickbruch auf der Haupttreppe des Anwesens.

(Quelle:paraportal.de, gespensterweb.de)

_________________
mlG
Cait-Sith

__________________________________________________
"Sei reizend zu deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr."

(Carl Orff, 10.07.1895 - 29.03.1982)
deutscher Komponist und Musikpädagoge


21. Dez 2008, 17:40
Profil
Benutzeravatar
Beitrag Re: Geisterhaftes
Hi Cait-Sith,

hoi unheimlich....
warst du schon mal an so einem unheimlichen Ort? ;)

Lg
Julia


21. Dez 2008, 17:45
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 121
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Geisterhaftes
Hi Julia*

Zitat: (Julia*) "warst du schon mal an so einem unheimlichen Ort?"

Meinst Du außer meinem Wäscheschrank? *g*

Die unheimlichsten Orte die ich je besucht habe, dürften die römisch-griechischen Katakomben bei Alexandrien gewesen sein, die damals aber weitgehend unter Wasser standen und daher nicht begehbar waren, bzw das Grab des Djoser mit seiner Grabkammer. Es ist schon ein komisches Gefühl etliche Meter unter der Oberfläche in einer kleinen Kammer zu stehen und zu wissen das man sich in einem Grab befindet.

_________________
mlG
Cait-Sith

__________________________________________________
"Sei reizend zu deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr."

(Carl Orff, 10.07.1895 - 29.03.1982)
deutscher Komponist und Musikpädagoge


21. Dez 2008, 18:07
Profil
Benutzeravatar
Beitrag Re: Geisterhaftes
@ Cait-Sith

das denk ich mir das das ein ziemlich komisches, unheimliches Gefühl sein muss. ;)
Bei uns im Keller ist es auch schion ziemlich unheimlich....
nicht das ich Angst hätte *fggg* :mrgreen:

Kennst du die Geschichte von Amityville??
hab da mal ein Foto

Schöne Grüße

Quelle Google


21. Dez 2008, 20:28
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 121
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Geisterhaftes
Hi Julia*,

Also ich meine den Film zu kennen, beziehungsweise einen der Diversen, soweit mir bekannt gabt es da ja mehrere Folgen als auch Variationen aber ob die Geschichte einen realen Hintergrund hat, da bin ich mir nicht mehr sicher.
Ich glaube in Hainings Großem Gespenster-Lexikon mal was darüber gelesen zu haben.

_________________
mlG
Cait-Sith

__________________________________________________
"Sei reizend zu deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr."

(Carl Orff, 10.07.1895 - 29.03.1982)
deutscher Komponist und Musikpädagoge


21. Dez 2008, 20:43
Profil
Benutzeravatar
Beitrag Re: Geisterhaftes
Also soviel kann ich dir sagen!

es ist wahr!gibt diverse Zeitungsberichte usw.
kannst ja mal etwas googlen,dann findest jede Menge ;)
sehr interessant und wahnsinnig unheimlich.
Das Haus allein find ich schon zum "Gänsehaut bekommen"

Aber ob das mit den Poltergeistern alles so stimmt.. weiss ich nicht.

schöne Grüße


21. Dez 2008, 20:51
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 121
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Geisterhaftes
Hi Julia*

werde ich mal machen. Und wenn ich etwas Interessantes ausgraben kann werde ich das hier posten, dh wenn Du mir bis dahin nicht zuvorgekommen bist. ;)

Aber weiter im Text. Eine Geschichte die mich schon immer gefesselt hat, sind die sogenannten:

Särge von Barbados
Hierbei handelte es sich um sechs Bleisärge, die in der 1808 von der Familie Chase erworbenen Gruft, an der Oisten Bucht auf Barbados, gemeinsam mit dem Holz Sarg einer Mrs. Goddards, aufgebahrt wurden.

In der Zeit von 1808 bis 1820 kam es immer wieder zu einer Störung der Toten Ruhe bei der die Blei Särge in verschiedenster Weise verschoben und aufgeschichtet wurden. Allein der Sarg der Mrs. Goddards blieb von diesem Phänomen unberührt. Bemerkenswert ist dieser Fall vor allem dadurch, daß die Geschehnisse schon früh durch offizielle Stellen, darunter auch dem Gouverneur der Insel, Lord Combermere untersucht und dokumentiert wurden, und ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden konnte. So wurde die Gruft wiederholt auf Fremdeinwirkungen wie versteckter Zugänge, Siegelbrüche oder Spuren gewaltsamen Eindringens überprüft; ebenso konnten die Erklärungen wie Wassereinbruch oder Pilzbefall ausgeschlossen werden.
Das Geschehen endete erst, nachdem die Särge 1820 umgebettet wurden.

(Quelle:freenet.de)

_________________
mlG
Cait-Sith

__________________________________________________
"Sei reizend zu deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr."

(Carl Orff, 10.07.1895 - 29.03.1982)
deutscher Komponist und Musikpädagoge


21. Dez 2008, 21:30
Profil
Benutzeravatar
Beitrag Re: Geisterhaftes
Hi Cait-Sith

Das ist ja interessant.
Davon hab ich auch noch nie etwas gehört,
aber komisch ist es schon wenn man sich das so vor stellt.

Was ich mir nicht erklären kann (oder vorstellen kann) ist wie, sagen wir mal "Geister" so eine Kraft aufbringen können, Dinge zu verschieben, aufzuheben, zb. türen zu Knallen usw.

Ich finde das wirklich sehr interessant was man immer an unerklärlichem liest.

Schöne Grüße

Julia


21. Dez 2008, 21:41
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron