Aktuelle Zeit: 22. Jul 2017, 20:43  change blocks


Navigation
Neue Beiträge
Other Language
Auswählen:
Google
Babel Fish
Live

Aktuelle Sprache: de
Suche


Erweiterte Suche
Unikatwebradio Info

Votings
Bitte votet auch für uns. Danke.

Besuche Sirans Wicca und Magie Top 100 Liste!

Jojosan´s Mangas Toplist

Magical Dreams - Top 100







Vote für MERLINS Fantasy Topliste

Kostenlose Toplisten Topliste Scebs.com Topsites Listen eintragen
Link zu uns








Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3
 Geisterhaftes 
AutorNachricht
Benutzeravatar
Beitrag Re: Geisterhaftes
Hallöchen zusammen ;)

Ich hab schon einige male etwas über BLOODY MARY gehört.
Allerdings gibt es ja verschiedene Geschichten.

Manche erzählen,
das es sich dabei um Maria Tudor, der Halbschwester Elisabeth der 1. von England handelt.
Sie soll sich schon in jungen Jahren umgebracht haben.
Sie hatte kein Kind,
wünschte es sich aber so sehr.

Es heißt auch bei einigen Internetseiten das Mary sehr grausam war,
sie tötete angeblich Bedienstete und vorallem junge Mädchen um in deren Blut zu baden.

Man erzählt sich:
Wenn man sich vor einen Spiegel stellt und öfter Bloody Mary ruft,
das diese dann erscheinen soll,
blutverschmiert und mit jedem Augenblinseln ein Stück näher kommt,
bis sie direkt vor dem Spiegel steht.
Es gibt anscheinend 3 verschiedene Aktionen:

1. Entweder steht sie da mit einem kleinen Teddybären und sieht traurig aus weil sie nie ein Kind hatte. dann passiert dem "Rufer" nichts.

2. Sie kommt mit einer Sense ... tja dann würd ich mal sagen "Es werden Köpfe rollen".

3. Sie kommt mit gar nichts in der Hand.
Bedeutet soviel wie:
Ihre Arme fahren aus dem Spiegel ergreifen das Gesicht des Jenigen und zerkratzt es bis zur unkenntlichkeit.

Naja es gibt vieles was man sich über Bloody Mary erzählt
aber mit dem Glauben tu ich mir etwas schwer...
und Ihr???

Schöne Grüße

Julia


25. Dez 2008, 12:49
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 121
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Geisterhaftes
Hi Julia,

Hallo das Mary I, sich an den Bediensteten vergriff halte ich ehrlich gesagt für ein Gerücht, den Ruf außergewöhnlicher Grausamkeit, erhielt sie postum, wegen ihrer Verfolgung der Englischen Protestanten, bei der über 300 Personen ihr Leben gelassen haben sollen.

Die Geschichte mit dem Mord an den Bediensteten und dem Blut baden geht vermutlich auf die ungarische Gräfin 'Elisabeth Bathory' zurück der man bei ihrem Prozess 1611 bis zu 650 Morde an Bediensteten und jungen Mädchen zur Last legte.
Der teilweise Blut leere Zustand in dem die Opfer sich befanden, führte zu den Geschichten über Vamperismus und daß die Gräfin zum Erhalt ihres Aussehens und Jugend in dem Blut gebadet haben soll, was aber aufgrund der Gerinnungs-Geschwindigkeit eher unwahrscheinlich sein dürfte.

(Quelle:Wikipedia-'Erzsébet Báthory', 'Mary I Tudor')
Sowie:
(Quelle:fairyblood.de)

Davon abgesehen gibt es glaube ich so viele Arten der Anrufungen, wie Internet Seiten darüber berichten. Sprich ich halte recht wenig davon, mal abgesehen von der Frage, warum sollte man einen Geist rufen der in 66% aller Fälle einem selber ans Leder will?
Ich denke die Berichte entstammen Erzählungen über Erzählungen und der tatsächliche Ursprung dürfte kaum noch auszumachen sein.
Abgesehen von Fällen, in denen die Leute im abgedunkelten Raum etwas im Spiegel gesehen haben, was ihre Vorstellungs-Kraft dort hinein projezierte.
Die Frage der Realität von Projektionen laße ich jetzt mal außen vor, das ist ein anderes Thema.

_________________
mlG
Cait-Sith

__________________________________________________
"Sei reizend zu deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr."

(Carl Orff, 10.07.1895 - 29.03.1982)
deutscher Komponist und Musikpädagoge


25. Dez 2008, 14:16
Profil
Benutzeravatar
Beitrag Re: Geisterhaftes
Hi Cait-Sith ;)

Das stimmt Internetseiten bis ins Unendliche.
Es gibt soviele Geschichten und "Gerüchte".

Einer schreibt was und 10 weitere
Reimen sich noch etwas darauf zusammen.

Naja wenn man was sehen will
dann sieht man ja auch im Grunde was.

Ich frage mich auch wie man auf soetwas kommt,
das man meint einen "grausamen" Geist wie es bei Bloody Mary heisst,
rufen zu müssen.
Was soll den geschehen?
das sie kommt und einen Abschlachtet`?
Aaalso ich glaub doch eher nicht *gg*
aber bitte jedem sein Glaube.

schöne Grüße

:mrgreen:


25. Dez 2008, 14:33
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 121
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Geisterhaftes
N' Abend Julia*

Das Leutz unerfreuliche Geister rufen kann ich ja noch nachvollziehen, Neugierde, Faulheit, der Wunsch anderen einen auszuwischen, Profil Neurose, etc.
Die mittelalterlich Literatur ist ja voll davon, ein Fehler beim Teufels Packt und du endest als Hackbraten in Teufels Großmutters Pfanne, aber bitte die Leute hatten noch soviel Verstand sich Schutzzauber, -Kreise, usw einfallen zu lassen.
Wer bitte schön stellt sich schon ohne jede Verteidigung vor einen Spiegel und ruft einen Geist von dem er weiß, daß dieser mit Vorliebe Leute zerlegt.

Bitte entschuldigt aber das ist mal so richtig Teeny like, machen wir mal, cooler Nervenkitzel, Konsequenzen? Ach was solls, der Kick ist alles, an die Leute die hinterher den Schaden beheben müssen denkt natürlich auch keiner und dann wundern sich die Eltern hinterher, daß ihre Sprößlinge mit dem Fahrrad gegen eine Wand gebrettert sind weil das in einem Internet Stream ja so cool aussah oder sich vor laufendem Handy anstecken.
Pech gehabt kann ich da nur sagen anders als Mary ist die Physik recht widerspenstig und aufs schmerzhafteste real.

Ok und nun eine Neue Geistergeschichte: :)

Seaforth House

Bei Seaforth Hause handelt es sich um ein 1840 von William Phibbs, an der Nordwest Küste Irlands nahe dem Meer und den Ox Mountains errichtetes Gebäude.

Die erste Geistererscheinungen ereigneten sich, als sein Sohn Owen Phipps, ein weit gereister Archäologe, zurückkehrte und mit seinen Mitbringseln, darunter auch ägyptischen Mumien und syrischer Waffen, in der langen Gallerie des Hauses ein Museum einrichtete.
Kurz darauf stellten sich erste Poltergeist Phänomene ein, so wurde Geschirr zertrümmert und im ganzen Haus soll Lärm zu hören gewesen sein.
Des Nachts so wird berichtet erschien auf der Treppe des Hauses eine Dunkle böse wirkende Gestallt, und ein Schatten der unter Gelächter im Meer versank, erschreckte den Gärtner fast zu Tode.
Selbst ein mehr tägiger Exorzismus mehrerer Priester, konnte den Spuk nicht endgültig verbannen, und so wurde das Haus verkauft und schließlich dauerhaft aufgegeben und dem Verfall überlassen.
In einem 1970 erschienenem Zeitungsbericht, soll Pater Stephen Brown, einer der anwesenden Priester die Geschichte bestätigt haben.

(Quelle:)
Kurz darauf begannen die

_________________
mlG
Cait-Sith

__________________________________________________
"Sei reizend zu deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr."

(Carl Orff, 10.07.1895 - 29.03.1982)
deutscher Komponist und Musikpädagoge


25. Dez 2008, 19:13
Profil
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 191
Wohnort: Essen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Geisterhaftes
Hi Julia,

zur Bloody Mary gibt es noch eine 4. Variente:

Man steht nächtelang vor dem Spiegel und sie erscheint einfach nicht.

Sie mag ja in dem Moment gerade ein wenig umpässlich sein *sfg*

mfg

Hank

_________________
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.

Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden!


27. Dez 2008, 00:42
Profil ICQ YIM Besuche Website
Benutzeravatar
Beitrag Re: Geisterhaftes
Hallöchen Hank ;)

ahja die 4. Variante *fggggg*
In diesem Fall wird angenommen,
das sie gerade mit jemand Anderem beschäftigt ist.
Sie wird ja auch oft gerufen und
überall gleizeitig sein geht doch auch nicht :mrgreen: :mrgreen:

super schöne Grüße

Julia


27. Dez 2008, 11:53
Devcon 0
Devcon 0
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 9
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Geisterhaftes
Guten Tag zusammen,

ich hätte da auch ein Objekt gefunden, naja, eher den Link und einen Bericht.

Muncaster Castle

Der Tapisserie - Saal des Schloßes würde von Kinderweinen heimgesucht, die Umgebung würde von dem Geist einer Mary Bragg (zu Beginn des 19. Jh. nahe des Schloßtores ermordet) unsicher gemacht und auch der frühere Schloßnarr Tom Fool sei mehrfach gesichtet worden.

[Lesenswerter auf www.spiegel.de/wissenschaft]

oder

München Aubing Park Ost

Ein Park. Untersucht hat bereits die G.P.S. aus München den Ort und hat unerklärliche Erfahrungen gemacht.
Aber das könnt Ihr prima selber im G-Netforum nachlesen :).

LG

Lapidem

_________________
"Menschen sind Monster mit Monsterfüllung und Monsterglasur."
(A. R.)


27. Dez 2008, 16:32
Profil
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 191
Wohnort: Essen
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Geisterhaftes
Hi Lapidem,

werde ich sofort machen, wenn ich Zeit habe. Im Moment fühle ich mich wie eine Stapelverarbeitungsdatei. Eine Sache nach der anderen abarbeiten.

Aber so zeitintensiv das auch sein mag, ich investiere diese Zeit gern, da ich merke, dass mit dem neuen Forum auch User da sind, die von Anfang an mitwirken wollen.

An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank dafür.

Ich denke, wenn wir so weitermachen, dann wird das Forum auch eine gute Plattform für den Austausch von Meinungen. Und so sollte es ja auch eigentlich sein.

In der Gewissheit auch weiterhin auf euch zählen zu dürfen verbleibe ich

mfg

Hank

_________________
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.

Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden!


28. Dez 2008, 04:05
Profil ICQ YIM Besuche Website
Devcon 3
Devcon 3
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 121
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Geisterhaftes
Das Pfarrhaus von Borley

Das Pfarrhaus von Borley erbaut 1863 von Pfarrer Henry Dawson Ellis, in dem Ort Borley an der Grenze zwischen Suffolk und Essex, galt bis zu sein seinem Abriß nach einem verhehrenden Brand 1939, als eines der Spuk reichsten Häuser Englands.

Kurz nach dem der Pfarrer mit seiner Familie das Haus bezog, begannen die Ereignisse.
Diese reichten von den üblichen Schritten nicht sichtbarer Wesen über pochende Geräusche bis hin zu Gesängen und Musik aus der benachbarten Kirche.
Die Kinder wurden durch Schläge ins Gesicht aus dem Schlaf geweckt oder erblickten Erscheinungen an ihrem Bett.
Des weiteren, wird berichtet, eine 'graue Nonne' und eine bleiche Gestallt würden auf dem Gelände das einen Friedhof mit einschloß umgehen, desweiteren gab es Berichte von einem Kopflosen Geist, so wie einer Geisterkutsche.

Ab 1929 beschäftigte sich der Parapsychologe Harry Price mit dem Haus und dokumentierte etliche Phänomene. Darunter auch fliegende Objekte. Leider wurde die Untersuchungen durch Scherze von Personen in Frage gestellt so zum Beispiel eines Mädchens, das auf dem Anwesen vorgab, als 'Graue Nonne' 'umzugehen'.

1930 zogen Pfarrer Lionel Foyster und seine Frau Foyster, in das Haus ein. Schon kurz danach häuften sich die Fälle von geisterhaften Nachrichten die auf die Wände und Zettel geschrieben wurden und eine weibliche Stimme rief nach Marianne. Nach einem Angriff auf diese verließ der Pfarrer und seine Frau das Haus.
Zu dieser Zeit bezog zum Zwecke weiterer Untersuchungen Price mit einem Team das nun leer stehende Haus. In der Zeit ihrer Anwesenheit, ereigneten sich Temperatur Einbrüche, bewegten sich erneut Objekte und während eines Exorzismus kam es zu einem massiven Steinhagel.

1938 übernahm Kaptain H. Gregson das Gebäude der ebenfalls die Graue Nonne sah, darüber hinaus verschwanden seine zwei Hunde spurlos.
Schließ lich ging das Gebäude 1939 in Flammen auf, während des Brandes gaben Zeugen an die Gestallt der Grauen Nonne an einem Fenster gesehen zuhaben.

In den Folgenden Jahren wurde des öfteren von seltsamen Lichtern in den Ruinen berichtet und dem versagen elektrischer Geräte.

Das Medium 'Helen Glanville' stellte die Behauptung auf, bei dem Geist handele es sich um die Nonne 'Marie Lairre' handele die nach der Auflösung ihres Gelübtes heiratete und 1667 Ermordet auf dem Gelände aufgefunden wurde.
Grabungen in dem bezeichneten Bereich fanden in einem alten Brunnen die Überreste einer jungen Frau, die Dort begraben wurde.

(Quelle:geister-und-gespenster.de, GespensterWeb)

_________________
mlG
Cait-Sith

__________________________________________________
"Sei reizend zu deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr."

(Carl Orff, 10.07.1895 - 29.03.1982)
deutscher Komponist und Musikpädagoge


29. Dez 2008, 01:45
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron